Mit Gullydeckel Scheibe eingeworfen

Blitzeinbruch in Tankstelle

+
Die Einbruchsstelle wurde am Mittwochmorgen mit Pappkartons abgeklebt.

Scheeßel - Es dauerte nur zwei Minuten, dann waren die vier unbekannten Täter wieder weg: In der Nacht zu Mittwoch wurde in die Tankstelle Beke Tank in Scheeßel eingebrochen.

Bei dem Blitzeinbruch in eine Tankstelle in der Harburger Straße haben vier unbekannte Täter in der Nacht zum Mittwoch Tabak und Alkohol erbeutet. Mit einem Gullydeckel warfen die Unbekannten um 2.16 Uhr eine Scheibe zum Verkaufsraum ein und rafften in nur zwei Minuten Whisky und Tabakwaren zusammen.

Wer hat etwas gesehen? 

Mit ihrer Beute flüchteten die Täter in eine unbekannte Richtung. Die Polizei geht davon aus, dass sie bei ihrer Flucht ein Fahrzeug benutzt haben. Zeugen, denen zur Tatzeit ein verdächtiges Fahrzeug aufgefallen ist, werden gebeten, sich mit der Rotenburger Polizei unter der Telefonnummer 04261/9470 in Verbindung zu setzen.


Lesen Sie auch:

Maskierter überfällt 18-Jährigen mit Pfefferspray

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Simbabwes Präsident Robert Mugabe zurückgetreten

Simbabwes Präsident Robert Mugabe zurückgetreten

Angespielt: "Star Wars Battlefront II" im Test

Angespielt: "Star Wars Battlefront II" im Test

Krass: Sieben User setzten sich auf Alkoholentzug - das passierte

Krass: Sieben User setzten sich auf Alkoholentzug - das passierte

USA schicken fast 60.000 Flüchtlinge aus Haiti zurück

USA schicken fast 60.000 Flüchtlinge aus Haiti zurück

Meistgelesene Artikel

Prozess um Blutrache-Mord von Visselhövede beginnt: Anklage spricht von Hinrichtung

Prozess um Blutrache-Mord von Visselhövede beginnt: Anklage spricht von Hinrichtung

Knotenpunkt L 130-Fuhrenkamp-Vareler Weg soll ausgebaut werden

Knotenpunkt L 130-Fuhrenkamp-Vareler Weg soll ausgebaut werden

83-jährige Fußgängerin bei Verkehrsunfall in Barchel tödlich verletzt

83-jährige Fußgängerin bei Verkehrsunfall in Barchel tödlich verletzt

Ausschuss befasst sich mit Bau des Helvesieker Feuerwehrhauses

Ausschuss befasst sich mit Bau des Helvesieker Feuerwehrhauses

Kommentare