Gastspiel des Theaters Spielart

„Nacht Mudder“: Beziehungsdrama in der Scheeßeler Mühle

+
Bärbel Münnich und Thomas G. Willberger freuen sich auf das Theater in der Scheeßeler Mühle.

Scheeßel – Zwei, die sich gleich einig waren und mit Überzeugung ihre Begeisterung kundtun, sind Bärbel Münnich und Thomas G. Willberger beim Pressetermin in der Scheeßeler Mühle. Die erste Vorsitzende des Mühlenvereins und der künstlerische Leiter des Theaters Spielart planen für den 27. und 28. April zwei niederdeutsche Theateraufführungen in dem historischen Gemäuer.

„Dieser Spielort bietet uns mit seinem urigen Ambiente die ideale Atmosphäre für das Zwei-Personen-Stück ,Nacht, Mudder‘“, so Willberger, und Münnich ergänzt: „Es soll ein ganz besonderes Kulturerlebnis werden: Bereits eine Stunde vor Aufführung können sich die Gäste zum lockeren Beisammensein bei Fingerfood sowie diversen Getränken in der Mühle einfinden, sodass man sich im Gespräch mit anderen Besuchern angenehm auf den Abend einstimmen kann.“ Des Weiteren werde sich das Ensemble nach der Aufführung unter das Publikum mischen, um sich über die Inszenierung, aber auch alle sonstigen Fragen der Gäste auszutauschen.

Zum Stück: „Night, Mother“ ist ein mehrfach preisgekröntes Zwei-Personen-Drama der Schriftstellerin Marsha Norman über einen Mutter-Tochter-Konflikt und den geplanten Suizid der Tochter. 1983 erlebte es seine Uraufführung – mit Hollywood-Star Kathy Bates als Tochter und Anne Pitoniak als Mutter. In mehr als 20 Sprachen wurd das Stück übersetzt und erhielt 1983 den Pulitzer-Preis. Verfilmt wurde es mit Sissy Spacek und Anne Bancroft in den Hauptrollen. Übersetzt aus dem Amerikanischen ins Niederdeutsche wurde es von Anske Albers-Willberger, die persönlich in Scheeßel die Rolle der Mutter Selma Carstens spielt. Als Tochter Jule Carstens wird Kerstin Umierski auf der Bühne zu sehen sein.

Der gemeinnützige Spielart-Theaterverein ist eine ausnahmslos ehrenamtlich tätige Gruppe Theaterschaffender, die sich nach Einstellung des „Theaters auf dem Flett“ aus Fachleuten und interessierten Amateuren im März 2017 gebildet hat. Entstanden aus einer Bildungsmaßnahme des Landes Niedersachsen ist es nicht nur das einzige Ausbildungstheater dieser Art in Niedersachsen, sondern auch das einzige überregional agierende niederdeutsche Tourneetheater, dessen Zielsetzung es ist, qualitativ hochwertige niederdeutsche Produktionen gerade im ländlichen Raum zu etablieren.

Die Termine: Samstag, 27. April, 19 Uhr, und Sonntag, 28. April, 15 Uhr. Karten sind für zehn Euro (Schüler/Studenten acht Euro) in Scheeßel bei Büro & Buch Harmsen, in der Buchhandlung Lesezeichen und an der Abendkasse (soweit vorhanden) erhältlich.

uj

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Debakel für Union und SPD bei Europawahl

Debakel für Union und SPD bei Europawahl

Höheres Interesse an Europawahl in Deutschland

Höheres Interesse an Europawahl in Deutschland

Hoeneß' Treueschwur für Kovac - Note "1 minus" für Double

Hoeneß' Treueschwur für Kovac - Note "1 minus" für Double

Museumsmarkt in Twistringen

Museumsmarkt in Twistringen

Meistgelesene Artikel

Ein Auftakt nach Maß

Ein Auftakt nach Maß

Schwerer Verkehrsunfall auf der B75 führt zu Sperrung

Schwerer Verkehrsunfall auf der B75 führt zu Sperrung

Bauern fordern mehr Zeit

Bauern fordern mehr Zeit

Kommentare