Keine Veränderungen im Vorstand des TV Scheeßel

Bewährte Crew bleibt am Ruder

Vorsitzender Jörg Schories (l.) mit Geehrten des TV Scheeßel. - Foto: Ujen

Scheeßel - Bei der Mitgliederversammlung des TV Scheeßel wurden sowohl die bisherige stellvertretende Vorsitzende Ute Luers als auch der langjährige Kassenwart Willi Dittmer einstimmig in ihren Ämtern bestätigt und wiedergewählt.

Darüber hinaus stand die gesamte Führungsriege turnusgemäß zur Wahl, bei der alle bisherigen Amtsinhaber ebenfalls das Votum für weitere zwei Jahre erhielten. Damit bleibt der Vorstand in seiner bisherigen Zusammensetzung an der Spitze des TV Scheeßel, freute sich der Vereinschef Jörg Schories auf die weitere Zusammenarbeit mit dem bewährten Team. Auch sämtliche Abteilungsleiter und ebenso der amtierende Ehrenrat unter Vorsitz von Friedrich Cordes wurden für weitere zwei Jahre einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.

Beim 1892 gegründeten Traditionsverein, mit rund 1 400 Mitgliedern der größte in Scheeßel, standen diverse Ehrungen auf der Tagesordnung: Mit einer Urkunde des Landkreises für langjähriges Wirken im Ehrenamt ist Tina Schröder für ihr Engagement im Trampolinsport ausgezeichnet worden. Auch Sabine Scherz wurde diese Ehrung zuteil. Darüber hinaus erhielt sie die Silberne Ehrennadel des Kreissportbundes für herausragende Leistungen im Verein und Verband und wurde unlängst von der Jury der Rotenburger Kreiszeitung zur „Trainerin des Jahres 2015“ gekürt.

Peter Dreyer erhielt für seine 50-jährige Vereinstreue die Goldene Ehrennadel „50“. Zusammen 120 Jahre Vereinszugehörigkeit können Heide und Gert Flöge für sich verbuchen. Das Ehepaar ist jeweils seit 60 Jahren im Verein und ihm immer noch verbunden. Während Heide Flöge ihre Tätigkeit als Übungsleiterin aus gesundheitlichen Gründen bereits aufgeben musste, ist ihr Mann immer noch präsent. Wo immer Hilfe bei Großveranstaltungen des Vereins gebraucht wird, ist der ehemalige Vereinsvorsitzende, inzwischen Ehrenmitglied, zur Stelle. Als Dank und Anerkennung erhielten beide Ehrenurkunden und die Goldenen Ehrennadeln „60“ des TV Scheeßel.

Bei den aktiven Sportlern standen zum wiederholten Mal Mitglieder der Kunstturnabteilung im Fokus. Für den Sieg bei den letztjährigen Bezirksmeisterschaften der Kunstturnerinnen und der damit verbundenen Qualifikation für die Landesmeisterschaften wurde Sandra Bohnemeyer vom Vorsitzenden geehrt und mit einem Gutschein belohnt.

Ein weiteres Mal besonders erfolgreich ist Trond Skage Reuter. Nachdem er bereits im Vorjahr den dritten Platz bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften erringen konnte, wiederholte er diese Leistung im vergangenen Jahr beim Jahn-Neunkampf. Zuvor hatte er bereits zum vierten Mal die Landesmeisterschaften mit bisheriger Höchstpunktzahl erreicht. Trond kam bei der Wahl zum Sportler des Jahres nach seinem Vorjahressieg dieses Mal auf den zweiten Platz.

Das letztjährige Abschneiden der Avides Hurricanes mit dem Erreichen des dritten Platzes in der Damen Basketball-Bundesliga bezeichnete Jörg Schories als „sensationell“ für einen kleinen Verein wie den TV Scheeßel, der immerhin einer der Muttervereine der Hurricanes ist. Sportliche Höhepunkte seien der Crosslauf mit rund 150 Teilnehmern und der neunte Beeke-Duathlon mit etwa 250 Teilnehmern gewesen. Auch die stattliche Anzahl von 245 erreichten Sportabzeichen sei beachtenswert, so Schories.

Als bedauerlich bezeichnete der Vorsitzende die Tatsache, dass die Leichtathletikabteilung wegen fehlender Trainer immer noch ruhe, und andere Abteilungen, wie Inlineskating und Wandern sogar ganz geschlossen werden mussten. Erfreulich sei hingegen der Zuspruch in der neu eröffneten Sparte Pilates unter der Leitung von Elke Kuhlmann.

Zwei neue Abteilungsleiter stellten sich vor: Bei den Badmintonspielern gab Renate Pitwall nach fast 15 Jahren die Abteilungsführung an Jürgen Ribke weiter, während in der Tanzsportabteilung die Führung von André Linde an Gerhard Voss ging.

Eine vom Vorstand beantragte Satzungsänderung passierte das Gremium einstimmig. Hierin wird der Status von sogenannten „Schnuppermitgliedschaften“ eindeutig geregelt und ein zusätzlicher Passus aufgenommen, der auch die zukünftige Gemeinnützigkeit des Vereins sicherstellt. - hu

Mehr zum Thema:

Germanwings-Jahrestag: Lubitz-Vater bezweifelt Alleinschuld

Germanwings-Jahrestag: Lubitz-Vater bezweifelt Alleinschuld

Fünf Rückkehrer beim Werder-Training am Freitag

Fünf Rückkehrer beim Werder-Training am Freitag

Neue Tragödie im Mittelmeer

Neue Tragödie im Mittelmeer

Grippewelle 2017: Ende zeichnet sich langsam ab

Grippewelle 2017: Ende zeichnet sich langsam ab

Meistgelesene Artikel

Schüler erteilen Rassismus einen Platzverweis

Schüler erteilen Rassismus einen Platzverweis

Schüler des Ratsgymnasiums und der BBS beim „Management Information Game“

Schüler des Ratsgymnasiums und der BBS beim „Management Information Game“

Westervesede: Noch jede Menge Müll vom Hurricane-Festival 2016 

Westervesede: Noch jede Menge Müll vom Hurricane-Festival 2016 

16-jährige Radlerin stirbt bei Unfall

16-jährige Radlerin stirbt bei Unfall

Kommentare