Gedenken mit Illumination und Löwenkeks

Beeke-Löwen begehen Tag der Kinderhospizarbeit

Bäckerei-Fachverkäuferin Nicole Rostalski präsentiert den Löwenkeks.
+
Bäckerei-Fachverkäuferin Nicole Rostalski präsentiert den Löwenkeks.

Scheeßel – Normalerweise begehen die Beeke-Löwen den Tag der Kinderhospizarbeit am 10. Februar mit Fanfarensignal und einer kurzen Andacht vor der Scheeßeler St.-Lucas-Kirche, um auf die Arbeit von Einrichtungen wie dem Kinderhospiz Löwenherz in Syke aufmerksam zu machen. Das ist wegen Pandemie in diesem Jahr so nicht möglich. Ganz ausfallen soll der Tag jedoch nicht.

Deshalb schließen sich die Organisatoren um Ilse-Marie und Thomas Voß einer vom deutschen Kinderhospizvereins initiierten Aktion an.

Um ihre Solidarität mit den betroffenen Familien auszudrücken, setzen sie ein Zeichen, indem sie am Mittwoch einige Gebäude in Grün illuminieren. Genau wie in Bremen das Rathaus und die Glocke werden nacheinander zwischen 18 und 20 Uhr die Kirche und die Beeke-Schule je eine Stunde lang in der Farbe der Hoffnung erstrahlen.

Laut Fanny Lanfermann, Löwenherz-Geschäftsführerin, geht es um „ein wichtiges Signal der Solidarität für Familien mit unheilbar kranken Kindern, ihre Situation öffentlich zu machen und darzustellen, mit welchem Kraftaufwand sie ihren Alltag meistern und wie sie im schmerzhaften Prozess des Krankheitsverlaufs und des Abschiednehmens unterstützt und begleitet werden können.“

Auch die begleitende Aktion der Bäckerei Stelling hat sich in diesem Jahr verändert. „Wir wollten einfach mal etwas Neues machen“, meint die Vertreterin der Bäckerei Andrea Röhr. Statt des üblichen Brotverkaufs für den guten Zweck ist vom kommenden Montag bis Samstag in allen sieben Filialen ein speziell von Konditorin Renate Messall kreierter „Löwenkeks“ erhältlich, von dem 50 Cent pro Stück ans Hospiz gespendet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

„Rauchfang“-Betreiber über das Aus ihres Traditionslokals

„Rauchfang“-Betreiber über das Aus ihres Traditionslokals

„Rauchfang“-Betreiber über das Aus ihres Traditionslokals
Landkreis macht mit Impfbus Halt in Rotenburg

Landkreis macht mit Impfbus Halt in Rotenburg

Landkreis macht mit Impfbus Halt in Rotenburg
Sotheler Landwirt sagt Jakobskreuzkraut seit vielen Jahren schon den Kampf an

Sotheler Landwirt sagt Jakobskreuzkraut seit vielen Jahren schon den Kampf an

Sotheler Landwirt sagt Jakobskreuzkraut seit vielen Jahren schon den Kampf an
Erneut Bombendrohung in Visselhövede

Erneut Bombendrohung in Visselhövede

Erneut Bombendrohung in Visselhövede

Kommentare