Gemeinde Scheeßel lässt Unterführung sanieren / Sperrungen bleiben nicht aus

Baustelle Bahnhofstunnel

Die Infotafeln im Bahnhofsbereich weisen auf die anstehenden Einschränkungen hin. Foto: Warnecke

Am Scheeßeler Bahnhof wird für etwa vier Wochen gebaut. Rund 32.000 Euro kostet das Vorhaben die Gemeinde. Und die Reisenden? Die müssen sich auf Einschränkungen einstellen.

Scheeßel - Ein Zug fährt ein. Die Reisenden steigen aus und durchqueren den Tunnel. Eigentlich, möchte man meinen, ist alles wie immer am Scheeßeler Bahnhof. Wären da nicht die neuen, für jeden gut sichtbaren vier Schilder mit dem Hinweis „Hier wird gebaut!“, vor denen manch ein Passant stehen bleibt. Eigentlich war es ja nur noch eine Frage der Zeit, bis es der Unterführung, die Bahnnutzern Zugang zu den Gleisen zwei und drei gewährt, an den Kragen geht: Die aktuell auf die Tunnelwand angebrachte Schutzschicht, die das Eindringen von Feuchtigkeit verhindern soll, hat sich im Laufe ihrer 15-jährigen Lebenszeit stark abgenutzt, der Beton darunter weist dadurch stellenweise schon grobe Schäden auf. „Darum soll das Ganze nun auch einmal komplett ausgebessert werden – und anderem gibt‘s künftig einen neuen sogenannten Anti-Graffiti-Anstrich“, sagt Gebäudewirtschafter Christian Seidler von der Scheeßeler Gemeindeverwaltung. Rund 32.000 Euro müsse die Kommune für die auf summa summarum vier Wochen angelegten Arbeiten in die Hand nehmen, liegt der Tunnel – im Gegensatz zu den Gleisen – doch auch in ihrer Zuständigkeit. Und natürlich, und darauf weisen bereits jetzt die gelb-grünen Infotafeln hin, wird die Sanierung für Pendler, Radfahrer und Fußgänger nicht ohne Einschränkungen einhergehen können.

Was sie erwartet, erläuterten Seidler und dessen Chefin, Bürgermeisterin Käthe Dittmer-Scheele (CDU), gestern beim Ortstermin mit der Presse. „Die Arbeiten finden in zwei Abschnitten statt – als erstes wird der Zugang auf der Westerveseder Seite für zwei Wochen, also von 26. August bis 8. September, dichtgemacht, “ , erklärt Dittmer-Scheele. „In dieser Zeit sind die beiden Gleise dann nur über die Bahnhofstraße erreichbar. Die an der Westerveseder Landstraße gelegene Park-and-Ride-Anlage bliebe währenddessen geschlossen. „Die an der Bahnhofstraße natürlich nicht“, versichert die Bürgermeisterin.

Etwas komplizierter gestaltet sich hingegen die Lage, wenn der Zugang zum Bahnhof vom 9. bis 20. September nur von der Westerveseder Seite aus erreichbar sein wird. Wie sollen die Pendler dann zu Gleis eins auf der Scheeßeler Seite gelangen? „Für diesen Fall wird während der zwei Wochen extra ein Posten im Tunnel für Durchlass sorgen – sprich: Fünf bis zehn Minuten vor Einfahrt des Zuges werden die Arbeiten unterbrochen und der Zugang zum Gleis wird freigegeben“, versichert Seidler. Motorisierte Pendler könnten für die Zeit der zweiten Bauphase auf einer provisorisch angelegten Parkfläche im Dreieck zwischen der Westerveseder Landstraße und dem Küsterkampweg ihr Auto abstellen. „Die Umleitung erfolgt dann über die Bahnhofstraße und den Küsterkampweg“, so der Verwaltungsmann. Ebenso für Radfahrer sei an eine Lösung in Form einer Abstellfläche auf der Westerveseder Seite gedacht „Die wird spätestens mit Baubeginn auch soweit hergerichtet sein, dass die Leute dort ihrer Räder abschließen können.“

Nun dient der Tunnel aber nicht nur den Pendlern, sondern ganz generell auch den Radfahrern und Fußgängern als Verbindungsglied zwischen Scheeßel und Westervesede – und umgekehrt. Für sie gilt während der gesamten vier Wochen: Durchfahrt beziehungsweise -gang strikt verboten. „In diesem Fall wird die Umleitung ebenso über den Küsterkampweg erfolgen müssen“, kündigt Dittmer-Scheele an. „Auch wenn der Weg dort sehr schlecht ist.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Ausschreitungen und viele Festnahmen bei Protesten in Paris

Ausschreitungen und viele Festnahmen bei Protesten in Paris

Fotostrecke: Werder Bremen unterliegt RB Leipzig

Fotostrecke: Werder Bremen unterliegt RB Leipzig

Erntefest in Vorwohlde

Erntefest in Vorwohlde

Erntefest des Ernteclubs Stedorf

Erntefest des Ernteclubs Stedorf

Meistgelesene Artikel

Kriete-Kanzlei droht mit Klage

Kriete-Kanzlei droht mit Klage

Mitschmettern auf Platt

Mitschmettern auf Platt

Großeltern auf Zeit

Großeltern auf Zeit

Zu wenig Pacht: SPD fordert Überprüfung

Zu wenig Pacht: SPD fordert Überprüfung

Kommentare