Osterveseder feiern 14. Auflage

Backofenfest wird immer beliebter

Julia Winkelmann (2.v.r.), Leiterin der Roten Funken, und Tambourmajor Klaus Brockmann (r.) mit den Geehrten Astrid Meyer (v.l.), Erna Beckmann, Anna Riebesell und Hinrich Meyer.

Ostervesede - Als der Veeser Backobenklub vor 26 Jahren sein Backofenfest ins Leben rief, hatte der damals noch junge Verein eigentlich nur an die Mitglieder und die Osterveseder Einwohner gedacht. Inzwischen hat es sich, vor allem durch den frischen und wohlschmeckenden Butterkuchen und einem bunten Rahmenprogramm, zu einem großen Anziehungspunkt entwickelt. Der Vorsitzende Dieter Bellmann begrüßte daher am Sonntag weit mehr als 500 Gäste auf dem Backofengelände am Dorfgemeinschaftshaus. Mehrere Besucher hatten sogar weite Anfahrtswege nicht gescheut.

Viele fleißige Helfer des inzwischen 185 Mitglieder zählenden Clubs – gegründet 1991 – waren beschäftigt, das Fest reibungslos über die Bühne zu bringen. Schon ab 5 Uhr morgens fanden sich die „Inböter“ auf dem Gelände ein, um den Steinofen mit Holz und Reisig auf die richtige Temperatur zu bringen. Gleichzeitig bereiteten der Backobenklub-Bäcker Bernd Meyer und seine jugendlichen Unterstützer Ulli Stratmann und Florian Lissi und Martin Voigt 50 große Bleche mit Butterkuchen vor. Nach dem Kuchen kamen Brote in den Ofen.

Ein aromatischer Duft wehte am frühen Nachmittag um das Backhaus, als Dieter Bellmann und Ortsbürgermeister Andreas von Fintel die Gäste in Empfang nahmen. Den Aufmarsch der zahlreichen Akteure führte der Spielmanns- und Fanfarenzug Rote Funken an. Julia Winkelmann, dessen Leiterin, nutzte die Gelegenheit, um vor großem Publikum Musiker zu ehren. Für 50-jährige Treue erhielt Hinrich Meyer die Ehrennadel in Gold. 

Geehrt wurden Erna Beckmann für 25 Jahre Mitgliedschaft, Astrid Meyer für 20 Jahre und Anna Riebesell für zehnjährige Treue. Der Tambourmajor Klaus Brockmann stellte vier junge Flötenspielerinnen vor, die nach ihrer Ausbildung neu bei den Roten Funken mitspielen. Es sind Alina Baden, Rieke Bösch, Laura Stelle und Emma Renken.

Mitsingen und Mitschunkeln konnten die Besucher bei Tanz und Gesang der „Börd Heeßler Danzers“, der Trachtengruppe Klein Meckelsen und der Westerveseder Landjugend, während sich die Kinder mit Wasserspielen der Feuerwehr vergnügen konnten. Auch die Osterveseder Seniorengesangsgruppe sowie die Dörpsmuskanten gaben fröhliche Lieder zum Besten. Einen großen Lacherfolg hatten auch die Osterveseder Landfrauen mit einem gesungenen Sketch. 

hr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Reise-Anbieter mühen sich um Barrierefreiheit

Reise-Anbieter mühen sich um Barrierefreiheit

Mitbewohner von Attentäter Amri: Habe früh vor ihm gewarnt

Mitbewohner von Attentäter Amri: Habe früh vor ihm gewarnt

May offen für Nachverhandlungen zum Brexit-Abkommen

May offen für Nachverhandlungen zum Brexit-Abkommen

Anklage beharrt auf Sanktionen für Loveparade-Angeklagte

Anklage beharrt auf Sanktionen für Loveparade-Angeklagte

Meistgelesene Artikel

Neujahrsempfang in Scheeßel: Gute Gespräche, gute Vernetzung

Neujahrsempfang in Scheeßel: Gute Gespräche, gute Vernetzung

Bremer Ehepaar bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Bremer Ehepaar bei Verkehrsunfall schwer verletzt

So überlebt ihr eure Kohlfahrt ohne Kohllateralschaden

So überlebt ihr eure Kohlfahrt ohne Kohllateralschaden

Bollerwagen und platte Füße

Bollerwagen und platte Füße

Kommentare