Auspowern und dabei Gutes tun

Zumba-Party in Jeersdorf ein voller Erfolg

Beim Benefiz-Sport-Nachmittag kamen die Teilnehmer ganz schön ins Schwitzen.

Jeersdorf - Mit Zumba lässt sich einiges erreichen. Abgesehen von dem Spaß, den bekennende Tänzer dem sportlichen Work-out mit lateinamerikanischen Rhythmen zusprechen, und der Fitness, die dadurch trainiert wird, lässt es sich auch für den guten Zweck einsetzen. Zur Unterstützung des Jeersdorfer Kindergartens „Rappelkiste“ gab es jetzt im Freedom-Fitnessstudio in Scheeßel eine eigene Zumba-Party.

Ziel der Aktion war es, Spendengelder zu sammeln, um die Einrichtung beim Kauf von sensomotorischen Holzspielgeräten zu unterstützen. Zum Benefiz-Sport-Nachmittag heizten sechs Zumba-Trainer den 44 teilnehmenden Tanzbegeisterten mit ihren ganz persönlichen Lieblingsstücken ein.

Am Ende des zweistündigen Workouts zeigten sich sowohl die Betreiber des Scheeßeler Fitnessstudios, Omar Juma Kanyoe und Britta Gomm, als auch die Elternvertretung der „Rappelkiste“ sehr zufrieden: Aus den Eintrittsgeldern konnten schließlich 440 Euro an Kindergartenleiterin Ina Petersen übergeben werden. Die hatte gleich doppelten Grund zur Freude. Denn zusätzlich zum Erlös aus der Zumba-Party wurde ihr von einem Vertreter der Edeka-Stiftung noch ein Scheck über weitere 500 Euro überreicht.

„Damit sowie durch die Unterstützung mehrerer Scheeßeler Unternehmen, ist die Finanzierung gesichert und unsere Kindergartenkinder können sich darauf freuen, Gleichgewichtssinn, Balancierfähigkeiten und Körperbewusstsein an und mit den Holzgeräten spielerisch zu erweitern“, so Petersen. 

lw

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Das rasante Rennen um Follower - "The Crew 2" im Test

Das rasante Rennen um Follower - "The Crew 2" im Test

Zu Gast in einer Käseschule im Allgäu

Zu Gast in einer Käseschule im Allgäu

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Nach Höhlen-Drama: Thai-Fußballer wieder zuhause

Nach Höhlen-Drama: Thai-Fußballer wieder zuhause

Meistgelesene Artikel

Diakonieklinikum feiert Richtfest der interdisziplinären Komfortstation

Diakonieklinikum feiert Richtfest der interdisziplinären Komfortstation

Mike Lünsmann: Der Mann im Hintergrund

Mike Lünsmann: Der Mann im Hintergrund

Umfrage im Kernort: Die Scheeßeler leben gerne in ihrer Gemeinde

Umfrage im Kernort: Die Scheeßeler leben gerne in ihrer Gemeinde

Landkreis platziert in Rotenburg den zweiten Tagespflege-Vertretungsstützpunkt

Landkreis platziert in Rotenburg den zweiten Tagespflege-Vertretungsstützpunkt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.