Madame Orange trifft mit Klopapiertorten den Nerv der Zeit

Ein Augenzwinkern in der Krise

Täuschend echt sehen die Hingucker aus Kuchen und Fondant aus, die zur Zeit der Renner im Wümmeland sind.

Scheeßel – Bei Heike Kahnt herrscht Klopapiernotstand. Doch nicht etwa, weil die als „Madame Orange“ bekannte Scheeßelerin nicht vorgesorgt hätte. Die Klopapierrollen, die am Veerser Weg so knapp sind, dass die Tortenexpertin mit dem Backen kaum noch nachkommt, sind süß, schmecken wie Frankfurter Kranz – und treffen den Nerv der Zeit.

Der erste der formschönen Kuchen, deren Fondant-Hülle sogar die typischen eingestanzten Herzen aufweist, sei quasi eine Auftragsarbeit gewesen. „Ich hatte im Internet ein Foto von einem einer solchen Kreation gesehen und auf WhatsApp in unsere Unternehmerinnengruppe eingestellt, weil ich die Idee witzig fand“, erzählt die 52-Jährige. Eine der Teilnehmerinnen des Gruppenchats hielt das kreative Stück für eine von Kahnts Eigenkreationen – und platzierte sofort eine Bestellung.

Kein Problem für Kahnt, die gestellte Aufgabe umzusetzen, und das täuschend echt – „dafür bin ich lange genug im Geschäft“, schmunzelt die zweifache Mutter, die sich vor rund sechs Jahren mit der Herstellung individueller Mottotorten selbstständig und einen Namen gemacht hat. Die ersten sechs der zylinderförmigen Kuchen, die sie gleich auf ihrem Instagram- und Facebook-Account ins Netz stellte, waren innerhalb von 30 Minuten verkauft, ein weiteres Dutzend vorbestellt.

Ein Jux, das Anprangern der Hamsterkäufe auf kreative Art und Weise oder eine gehörige Portion Galgenhumor – wie erklärt Kahnt sich den Boom? „Ein Augenzwinkern in der Krise“, ist ihre Erklärung. Vereinzelt habe es allerdings auch mal eine negative Reaktion im Netz gegeben. Der Vorwurf: Sie wolle aus der Notsituation Profit schlagen. Darum geht es ihr jedoch nicht: „Viele Leute sind sehr angstvoll und freuen sich über etwas Positives.“ Sie ist überzeugt: „Wenn wir uns alle richtig verhalten, gibt es keinen Grund zur Panik!“

Der Krise mit Humor zu begegnen, ist auch das Rezept für ihren eigenen Umgang mit der Situation, der ihrem Geschäft den Boden entzieht – denn mit der Absage sämtlicher Anlässe für große Torten wie Konfirmationen, runden Geburtstagen, Familienfeiern und Hochzeiten entfallen auch für Kahnt die Aufträge. Die Frage „Hände in den Schoß legen oder sich neu erfinden“ stellt sich für die findige Tortenfee nicht. Sie verlegt sich nunmehr auf kleinere Kuchen – und das nicht nur in Klopapierrollenform. „Die Leute sollen gerade jetzt nicht auf etwas Leckeres verzichten müssen“, gerade in schweren Zeiten sei Soulfood wichtig. „Ein Himbeerherz gegen die Einsamkeit“, Cakepops, also eine Art Kuchen-Lolli am Stiel – Ideen hat sie genug, auf Wunsch wird auch ausgeliefert. Der Elan ist der Gleiche, geändert haben sich ihre Gesundheitsvorkehrungen: „Ich desinfiziere noch häufiger als vorher, Einkaufen gehe ich nur noch im Großmarkt, da ist weniger los“, und auch die Abholung von Bestellungen erfolge kontaktlos und mit dem gebührenden Sicherheitsabstand.

Ab sofort bietet die gelernte Köchen mit mehr als 30 Jahren Erfahrung auch einen Mittagstisch zum Abholen oder als Lieferung. Getreu dem Motto „Essen für gute Laune“ sollen sich Interessenten immer am Dienstag und Freitag ein Gericht aus dem Buggy-Verkaufswagen abholen können. Bezahlt wird per Paypal oder mit Bargeld, abgezählt in einem Briefumschlag – auch hier ist Hygiene Trumpf. Dabei ist Einweggeschirr ebenso möglich wie HACCP-konformes Mehrweggeschirr oder das Mitbringen eigener Töpfe. Ob Auflauf, Currypfanne oder Weißkohlsuppe mit Einlage – was es jeweils gibt, sehen ihre Kunden einen Tag vorher in den sozialen Medien, bestellt werden kann bis zum selben Morgen dort oder unter 0157  / 54547249.  hey

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Barock und Bio im Bliesgau

Barock und Bio im Bliesgau

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Der neue Defender bringt einen Hauch Safari in den Alltag

Der neue Defender bringt einen Hauch Safari in den Alltag

Die gesündere Alternative zu Weizen?

Die gesündere Alternative zu Weizen?

Meistgelesene Artikel

„Land schafft Verbindung“: „Mit der AfD nichts am Hut“

„Land schafft Verbindung“: „Mit der AfD nichts am Hut“

Zentrale Frage: Wie lange?

Zentrale Frage: Wie lange?

SPD allein zu Haus

SPD allein zu Haus

Corona-Regeln sorgen für Verwirrung in Rotenburg - jetzt darf Jawoll wieder öffnen

Corona-Regeln sorgen für Verwirrung in Rotenburg - jetzt darf Jawoll wieder öffnen

Kommentare