Kammerorchester für den Kirchenkreis steht in den Startlöchern

Der Anfang ist gemacht

Ein Teil des Gründungsensembles mit Andreas Winterhalter (v.l.), Ulrike Siefert, Ina Eckert, Anette Meyer und Katja Imhoff. Foto: Ujen

Scheeßel - Von Hannes Ujen. „Mein Traum ist, ein kirchenkreisweites Kammerorchester aufzustellen“, sagt Andreas Winterhalter. Nur ein Traum? Nein, denn der erste Schritt ist bereits am Dienstagnachmittag im Musikraum des Scheeßeler Gemeindehauses mit der Gründung eines Kirchenkreiskammerorchesters gemacht worden. Mit den Worten „Ich habe die Geige meines Opas mitgebracht“, begrüßte der Scheeßeler Kirchenmusiker in seiner ihm eigenen lockeren und charmanten Art fünf Damen verschiedener Altersgruppen zur ersten Probe.

Ulrike Siefert (Geige) aus Scheeßel bezeichnet sich selbst „als blutige Anfängerin“, ist aber vielen bekannt durch ihr Mitwirken bei den Scheeßeler Dörpsmuskanten. „Wir sind alle keine Stars, aber gerade für uns Hobbymusiker ist das eine tolle Sache, hier mitzumachen und zu erleben, welchen Spaß man im Orchester haben kann“, sagt Anette Meyer (Geige) aus Wittkopsbostel. „Nur Mut und zur nächsten Probe dabei sein“, empfiehlt die Referentin für Öffentlichkeitsarbeit im Kirchenkreis Rotenburg. „Mein liebstes Hobby ist die Musik“, meint Katja Imhoff aus Rotenburg, die seit ihrer Kindheit Geige spielt undme engagiert mitwirkt. Mit ihrem Cello bringt sich Ina Eckert aus Ahausen in das kleine Gründungsensemble ein und sorgte für voluminöse Tiefe. Zunächst als Gast anwesend, aber beim nächsten Mal mit Geige und der von ihrer Mutter vererbten Bratsche dabei sein wird auch Birgit Müller-Scheeßel.

„Lasst uns üben, eine Partitur zu lesen“, schlug Winterhalter nach der Vorstellungsrunde vor und händigte den Musikerinnen das Choralblatt „Nun sich der Tag geendet hat“ von Adam Krieger aus, das er 1667 schrieb. „Nur mutig voran“, munterte er die Damen auf. „Das müsste in diesem Fall ein Stück sein, das wie das Blut durch eure Adern fließt.“ Und der erfahrene Dirigent und Stimmführer auf der ersten Violine schaffte es tatsächlich, innerhalb von gut einer halben Stunde einen fünfstimmigen Durchgang zu kreieren, der sich hören lassen konnte.

Ein vielversprechender Anfang ist gemacht. Wer sich im Kirchenkreis Rotenburg angesprochen fühlt und Geige, Bratsche, Cello, Oboe, Querflöte oder Klarinette spielt, sollte sich direkt mit Andreas Winterhalter unter der Telefonnummer 04263  /  302924 oder per E-Mail an kirchenmusik@kirche-scheessel.de in Verbindung setzen.

Geübt wird jeweils immer dienstags von 17 bis 18.30 Uhr im Gemeindehaus an der Harburger Straße in Scheeßel.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Bundesweite Bauernproteste: Tausende Traktoren unterwegs

Bundesweite Bauernproteste: Tausende Traktoren unterwegs

EU startet vor Libyen-Gipfel Diskussion über Militäreinsatz

EU startet vor Libyen-Gipfel Diskussion über Militäreinsatz

Bundestag debattiert über Sicherheit für Radler

Bundestag debattiert über Sicherheit für Radler

Neue Maßnahmen gegen "Sauf-Tourismus" auf Mallorca und Ibiza

Neue Maßnahmen gegen "Sauf-Tourismus" auf Mallorca und Ibiza

Meistgelesene Artikel

Trecker-Demo am Freitag: Staus und Blockaden zum Feierabend

Trecker-Demo am Freitag: Staus und Blockaden zum Feierabend

Suche nach Vermisstem erfolglos: Nachbarn finden Mann tot im Garten

Suche nach Vermisstem erfolglos: Nachbarn finden Mann tot im Garten

Autoschrauber auf Abwegen: „Berufskriminelle“ auf der Jagd nach teurer Technik

Autoschrauber auf Abwegen: „Berufskriminelle“ auf der Jagd nach teurer Technik

Das Maß ist voll: Landwirte aus dem Landkreis Rotenburg protestieren in Bremen

Das Maß ist voll: Landwirte aus dem Landkreis Rotenburg protestieren in Bremen

Kommentare