Schwerwiegende Erkrankung offenbar die Todesursache

67-Jähriger stirbt während Motorradausflug

Scheeßel - Ein 67-Jähriger verstarb am Freitag während einer Motorradtour. Die Polizei vermutet eine schwerwiegende Krankheit, die den plötzlichen Tod verursachte.

Tragisches Ende eines Motorradausflugs am Freitagnachmittag: Auf seiner Maschine hat ein 67-jähriger Mann aus der Gemeinde Scheeßel auf der Kreisstraße 219 zwischen Hetzwege und Wittkopsbostel offenbar eine schwerwiegende, plötzlich auftretende Erkrankung erlitten und ist daran verstorben, teilt die Polizei mit. Offensichtlich hatte der Mann die Symptome noch verspürt und sein Motorrad zum Stehen gebracht. Eine Autofahrerin bemerkte den leblosen Mann gegen 17 Uhr und alarmierte die Rettungskräfte. Doch alle Reanimationsversuche blieben erfolglos, der Motorradfahrer starb noch an Ort und Stelle.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos

Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos

So funktioniert Virtual Fitness

So funktioniert Virtual Fitness

Geschichte und Zukunft des Wankelmotors

Geschichte und Zukunft des Wankelmotors

Meistgelesene Artikel

Mittelalter-Markt in Höperhöfen: „Liberi Effera“ brechen das Eis

Mittelalter-Markt in Höperhöfen: „Liberi Effera“ brechen das Eis

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Die Post braucht noch einen Standort

Die Post braucht noch einen Standort

Kommentare