Veranstalter des Riesenflohmarktes in Westerholz sind mit Resonanz zufrieden

6.000 auf der Suche nach Schnäppchen

+
Auf einer Länge von zwei Kilometern gab es entlang des „Röhrberges“ für tausende Besucher jede Menge zu entdecken.

Westerholz - Einer der längsten Flohmärkte in der Region – und wohl auch einer der größten – hat an Christi Himmelfahrt im sonst so beschaulichen Westerholz wieder alle Erwartungen erfüllt. Die Verantwortlichen um Hauptorganisatorin Doris Sieverssprachen von 6 000 Besuchern, die am Donnerstag angereist waren, um das Spektakel entlang der Straße „Am Röhberg“ zu erleben. „Wir sind mit dem Verlauf des Flohmarktes sehr zufrieden. Es ist super gelaufen. Es gab überhaupt keine Vorfälle“, so Sievers.

Zeitweilig war kein Durchkommen mehr auf der zwei Kilometer langen Meile. Bereits in den frühen Morgenstunden hatten knapp 220 fliegende Privathändler ihre Stände aufgebaut. Bei der 20. Auflage der Veranstaltung gab es ab 8 Uhr morgens bis etwa 16 Uhr bei strahlendem Sonnenschein Kuriositäten und Schätze zu entdecken.

„Ist sie nicht süß“, jubelte eine junge Hamburgerin, die gerade ihr Lieblingsauto, eine „Ente“, Citroen 2 CV, graumetallic mit grünem Verdeck, auf einem landwirtschaftlichen Anhänger mit dem Schild „Zu verkaufen“ entdeckt hatte.

Ein Rotenburger Händler weckte das Interesse mit diversen alten Gebrauchsartikeln aus unverwüstlichem Zinkmaterial: „Alles Edelschrott“, versicherte er schmunzelnd. „In so einer Zinkbadewanne wurden wir früher alle nacheinander gebadet. Der letzte hatte dann immer einen kleinen Dreckring am Hals“, so eine Dame aus Hatzte.

hu

20. Westerholzer Flohmarkt an Himmelfahrt

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Pastorin Sonja Domröse über Reformation und Emanzipation

Pastorin Sonja Domröse über Reformation und Emanzipation

Die H-Moll-Messe von Bach zwei Mal in der Stadtkirche

Die H-Moll-Messe von Bach zwei Mal in der Stadtkirche

Theater Metronom fast bereit für Premiere von „Blackout“

Theater Metronom fast bereit für Premiere von „Blackout“

Jessica Sieburg für ein Jahr Deutsche Kartoffelkönigin

Jessica Sieburg für ein Jahr Deutsche Kartoffelkönigin

Kommentare