250 000 Euro für den Sportplatz

250 000 Euro sollen in die Sportplatzerweiterung in Westerholz fließen. Foto: Warnecke

Scheeßel/Westerholz – Mit dem neuen Baugebiet in Westerholz geht es voran. Nachdem der Ortsrat bereits die entsprechende Bauleitplanung angeschoben hatte, nahm sich dem Vorhaben jetzt der Sportausschuss im Rahmen seiner Haushaltsberatungen an. Bekanntlich soll der oberhalb des Dorfgemeinschaftshauses gelegene, leicht abschüssige alte Sportplatz, wo die Gemeinde Wohnbauland erschließen möchte, mit einer Erweiterung der Anlage des TuS Westerholz an der Straße „Am Sportplatz“ Ersatz geschaffen werden. 250 000 Euro sind für diese Maßnahme im Budget-Plan 2020 (inklusive die Errichtung einer Fluchtlichtanlage) veranschlagt. „Die Verträge hinsichtlich der Grunderwerbe sind schon abgeschlossen, sie werden aber erst dann gültig, wenn der B-Plan für das Baugebiet tatsächlich realisiert werden kann“, erklärte Bürgermeisterin Käthe Dittmer-Scheele (CDU) in der Sitzung. Eine endgültige Gewissheit habe man so erst nach der Auswertung eines Geruchsgutachtens. „Ich denke nach heutiger Sicht, dass das in der ersten Jahreshälfte 2020 aber eine Chance hat, erfolgreich durchzugehen.“ Und wenn nicht? „Dann sollte trotzdem ein neuer Platz geschaffen werden“, befand Ratsfrau Peggy Miesner (Gruppe 57).  lw

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Schlüsselzeuge Sondland bringt Trump in schwere Bedrängnis

Schlüsselzeuge Sondland bringt Trump in schwere Bedrängnis

Razzia gegen "Hawala-Banking"

Razzia gegen "Hawala-Banking"

Nienburg: Dach für Eisbahn steht schon 

Nienburg: Dach für Eisbahn steht schon 

Immer mehr Schweinepest-Fälle nahe deutscher Grenze

Immer mehr Schweinepest-Fälle nahe deutscher Grenze

Meistgelesene Artikel

Nach Prankel-Rausschmiss: Rotenburger Kinderpsychiatrie ändert Konzept und Führung

Nach Prankel-Rausschmiss: Rotenburger Kinderpsychiatrie ändert Konzept und Führung

Todesfalle Plastikmüll: Hirsch stirbt bei Kirchwalsede

Todesfalle Plastikmüll: Hirsch stirbt bei Kirchwalsede

Weihnachtsmarkt in Rotenburg auch dieses Jahr extralang

Weihnachtsmarkt in Rotenburg auch dieses Jahr extralang

Es geht um die Sicherheit

Es geht um die Sicherheit

Kommentare