Nächtliche Aktionen in der Region

Roter Lichterprotest der Veranstaltungsbranche

Rotenburg – Rund 9 000 Gebäude sind bundesweit in der Nacht zu Dienstag in rotes Licht getaucht worden – als „ein leuchtendes Mahnmal und einen flammenden Appell der Veranstaltungswirtschaft zur Rettung unserer Branche“, wie es von den Organisatoren um den Essener Eventlocation-Betreiber Tom Koperek heißt. Auch Rathäuser, Kirchen, Gaststätten und Kulturorte in der Region wurden beim Corona-Protest eingebunden. Während sich in Rotenburg viele Menschen auf dem Pferdemarkt das die Nacht über illuminierte Rathaus anschauten, waren es in Visselhövede gleich drei Gebäude: der Kirchturm und das St-Johannis-Gotteshaus, der Marktplatzbrunnen und der Eingang des „ArtOutlet“. Lennart Dreyer, Chef der Visselhöveder Firma Concept-Veranstaltungstechnik, betonte, die Aktion diene dazu, „dass möglichst viele Menschen auf unsere miserable wirtschaftliche Lage aufmerksam werden“. Viele wüssten gar nicht, wie viele Jobs an Veranstaltungen hingen. „Da sind nicht nur wir Techniker und die Künstler, sondern auch Caterer, Mobilklo-Vermieter, Sicherheitsfirmen und viele Branchen mehr.“ Veranstaltungstechniker Philip Göttert aus Wohlsdorf brachte es auf den Punkt: „Alle, die sich über die schöne Beleuchtung gefreut haben: Ich hoffe, ihr habt Fotos gemacht – könnte das letzte Mal gewesen sein!“ mk

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Wahlkrimi in Polen: Das Rennen zwischen Duda und Trzaskowski

Wahlkrimi in Polen: Das Rennen zwischen Duda und Trzaskowski

Totalschaden für Vettel und Ferrari bei 85. Hamilton-Sieg

Totalschaden für Vettel und Ferrari bei 85. Hamilton-Sieg

Das Motorrad fit für die Saison machen

Das Motorrad fit für die Saison machen

Diese Autos werden 2020 zu Oldtimern - Ist Ihres dabei?

Diese Autos werden 2020 zu Oldtimern - Ist Ihres dabei?

Meistgelesene Artikel

Comeback bleibt aus: Grindel sagt Kandidatur ab

Comeback bleibt aus: Grindel sagt Kandidatur ab

Ein Zeichen gegen das Vergessen

Ein Zeichen gegen das Vergessen

Sottrums Volksbank-Vorstand Matthias Dittrich über die drohende Wirtschaftskrise

Sottrums Volksbank-Vorstand Matthias Dittrich über die drohende Wirtschaftskrise

Unter erschwerten Bedingungen

Unter erschwerten Bedingungen

Kommentare