Rotenburger Stadtbibliothek startet Julius-Leseclub am 18. Juli / Mehr als 150 Bücher stehen zur Auswahl

Spannung und Romantik für junge Leser

Nadine Dehning (l.) und Christine Braun laden Schüler zum Julius-Lese-Club ein.
+
Nadine Dehning (l.) und Christine Braun laden Schüler zum Julius-Lese-Club ein.

Rotenburg - Mehr als 150 kleine, dicke, lustige, lehrreiche, spannende oder romantische Bücher für Mädchen und Jungen im Alter von elf bis 14 Jahren – das alles bietet der Julius-Leseclub in der Rotenburger Stadtbibliothek ab dem 18. Juli für zwei Monate. „Julius“ steht für „Jugend liest und schreibt“ und ist ein Leseförderprojekt, das von der VGH-Stiftung und der Büchereizentrale Niedersachsen initiiert ist.

Rotenburg ist bereits zum sechsten Mal bei dieser Aktion dabei. „Die teilnehmenden Mädchen und Jungen zahlen für das Entleihen der Bücher keinen Cent. In diesem Jahr haben wir zudem einige kleine Änderungen zum Vorteil der jungen Leser vorgenommen“, erklärte die Leiterin der städtischen Bibliothek, Christine Braun. So dürften Schüler der fünften bis achten Klassen unabhängig vom Alter an der Leseaktion teilnehmen, sagte Mitorganisatorin Nadine Dehning. Die Stadtbibliothek hat die 100 von einer Jury ausgesuchten top-aktuellen Schmöker mit Leihgaben der Bücherei Tarmstedt und Buch-Reihen aus dem Kader aufgestockt. Das Projekt soll mit einem vielfältigen und spannenden Sommerferien-Programm Spaß am Lesen vermitteln und gleichzeitig die Lesekompetenz, Ausdrucksfähigkeit und das Textverständnis fördern. „Derjenige, der mindestens zwei Bücher gelesen und bewertet hat, bekommt ein Julius-Diplom. Ab mindestens fünf Bücher gibt‘s das Vielleser-Diplom. Ein Abschiedsgeschenk bekommen die jungen Leser auf jeden Fall“, so Braun.

Das Programm steht bereits. Am Freitag, 18. Juli, ist die Eröffnungsparty. Die Teilnehmer erhalten ihr Starterpaket und viele Tipps rund ums Lesen. Es folgen wöchentlich – zumeist donnerstags – Clubtreffen. Dann stellen die Organisatoren und Gast-Vorleser jeweils ein Buch aus dem 100er-Kader vor. Damit wird das dritte Treffen aller Voraussicht nach ein spannender Höhepunkt. Nach einer Lesung aus dem Buch über Obdachlose, „No place, no home“, besuchen die Kinder die benachbarte Rotenburger Tafel. Dort erfahren sie, wie in Not geratenen Menschen geholfen werden kann. Die Abschlussparty mit der Ausgabe der Julius-Club-Diplome ist für Freitag, 26. September, vorgesehen. Der Spaß beginnt um 16 Uhr.

„Ab sofort können sich die jungen Leser bei uns anmelden. Das geht sowohl mit dem Formular im Flyer oder direkt im Internet unter www.stadtbibliothek-row.de. Anmeldeschluss für die Treffs ist der 21. Juli“, betonte die Leiterin der Stadtbücherei.go

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Näher dran

Näher dran

Näher dran
In Ostervesede gestrandeter „Circus May” ist immer noch auf Spenden angewiesen

In Ostervesede gestrandeter „Circus May” ist immer noch auf Spenden angewiesen

In Ostervesede gestrandeter „Circus May” ist immer noch auf Spenden angewiesen
Autofahrerin verletzt sich bei Unfall auf Glatteis schwer

Autofahrerin verletzt sich bei Unfall auf Glatteis schwer

Autofahrerin verletzt sich bei Unfall auf Glatteis schwer
Für schnelles Internet: Gemeinde Bothel beteiligt sich am Glasfaserausbau

Für schnelles Internet: Gemeinde Bothel beteiligt sich am Glasfaserausbau

Für schnelles Internet: Gemeinde Bothel beteiligt sich am Glasfaserausbau

Kommentare