SEK nimmt psychisch Kranken fest

+
Symbolbild SEK

Wilstedt - Ein Großaufgebot der Polizei sorgte am Montagvormittag in einem Wohngebiet in Wilstedt für Aufregung. Einsatzkräfte eines Sondereinsatzkommandos hatten sich rund um ein Wohnhaus postiert, weil sich dort ein psychisch kranker Mann versteckt hielt, der die Zevener Polizei während des vergangenen Wochenendes beschäftigt hatte.

Der 47-Jährige war am frühen Samstagmorgen gegen 1.40 Uhr mit seinem Auto nach Breddorf zum Wohnhaus einer Bekannten gefahren. Dort steuerte der Mann seinen Wagen zunächst gegen eine Garage und später in die Seiteneingangstür des Hauses. Nachdem er vergeblich versucht hatte, die Seiteneingangstür aufzubrechen, flüchtete der 47-Jährige mit seinem Fahrzeug und lieferte sich mit der alarmierten Zevener Polizei in der Nacht ein Versteckspiel.

Trotz intensiver Fahndungsmaßnahmen konnte der Gesuchte nicht festgenommen werden. Am Montagmorgen kam dann die Nachricht, dass der Mann sein Wohnhaus in Wilstedt aufgesucht hatte. Sofort umstellte die Zevener Polizei das Gebäude und alarmierte die Spezialkräfte aus Hannover. Weil eine Kontaktaufnahme nicht zustande kam, drang die Polizei gegen 10 Uhr in das Wohnhaus ein und konnte den 47-Jährigen in einem Zimmer ohne Gegenwehr festnehmen. Die weitere Ermittlungen werden Aufschluss über das Motiv des Täters geben.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Visselhöveder Familie bangt um das Leben ihres Hundes

Visselhöveder Familie bangt um das Leben ihres Hundes

Visselhöveder Familie bangt um das Leben ihres Hundes
Weg frei für Kalandshof-Quartier

Weg frei für Kalandshof-Quartier

Weg frei für Kalandshof-Quartier
Kindergartenausbau kommt der Gemeinde Hassendorf teuer zu stehen

Kindergartenausbau kommt der Gemeinde Hassendorf teuer zu stehen

Kindergartenausbau kommt der Gemeinde Hassendorf teuer zu stehen
Baumfällarbeiten am Kattensteertsee

Baumfällarbeiten am Kattensteertsee

Baumfällarbeiten am Kattensteertsee

Kommentare