Winterkleidung und Spielsachen für Notunterkunft in Visselhövede

Landkreis bittet um Hilfe

+
Regale in der Kleiderkammer zeigen große Lücken.

Rotenburg - Die ehrenamtliche Arbeit für die Flüchtlinge in der Kaserne Lehnsheide läuft auf Hochtouren. So kümmert sich beispielsweise der Kreisverband Rotenburg des Deutschen Roten Kreuzes um die Kleiderkammer in der Einrichtung. Eine Grundversorgung aller Menschen in der Notunterkunft sei gesichert, heißt es aus dem Rotenburger Kreishaus, wo die Fäden zusammenlaufen. Aber dennoch sei weitere Hilfe dringend nötig.

Der Landkreis sucht für den Betrieb nun weitere freiwillige Helfer zum Beispiel für die Essensausgabe, in Lotsenfunktion oder für den Betrieb der Kleiderkammer. Für die Betreuung der Familien und die Kinderbetreuung werden insbesondere Fachkräfte aus der sozialen Arbeit gesucht. Auch Kleider- und Sachspenden sind erwünscht. Gesucht werden demnach vor allem Kinderbekleidung und Erwachsenenbekleidung in allen Größen, warme Stiefel und Jacken. Dazu fehle es an Spielgeräten wie Bällen. Im Fokus liegen zudem die jüngsten unter den Flüchtlingen: Kinderhochstühle, Kinderbetten, Buggies, Kinderwagen, Kinderkarren und Kinderfahrräder.

Die Spenden können täglich jeweils von 10 bis 12 Uhr an der Pforte der Kaserne abgegeben werden. Freiwillige Helfer können zudem täglich zwischen 9 und 13 Uhr beim Sortieren der Kleiderspenden in der Notunterkunft Kaserne Visselhövede unterstützen.

Informationen und Anmeldungen unter der Nummer 04261/ 9832859 oder per E-Mail unter ehrenamt@lk-row.de sowie beim Familienservicebüro des Landkreises in Zeven unter 04281/ 9836841.

mk

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Das sind die verrücktesten Leichenwagen der Welt

Das sind die verrücktesten Leichenwagen der Welt

Vielerorts heftige Regenfälle

Vielerorts heftige Regenfälle

50 Jahre AMG: Vollgas von Anfang an

50 Jahre AMG: Vollgas von Anfang an

Smart Luggage: Wenn der Koffer zum Lautsprecher wird

Smart Luggage: Wenn der Koffer zum Lautsprecher wird

Meistgelesene Artikel

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Aus Freundschaft wurde er zum Straftäter

Aus Freundschaft wurde er zum Straftäter

Ab Mittwoch rollt wieder der Verkehr auf der B 440

Ab Mittwoch rollt wieder der Verkehr auf der B 440

Kommentare