Wind- und Wassermühlen im Landkreis beteiligen sich am Deutschen Mühlentag

Pfingsten im Zeichen der Flügel

+
Die Wassermühle in Scheeßel ist beim Deutschen Mühlentag ebenfalls mit dabei.

Rotenburg - Die Deutsche Gesellschaft für Mühlenkunde und Mühlenerhaltung (DGM) plant für Pfingstmontag, 25. Mai, zusammen mit ihren Landes- und Regionalvereinen den jährlichen Deutschen Mühlentag. Sechs Wind- und Wassermühlen im Altkreis Rotenburg sind mit dabei, und bieten den Besuchern ein buntes Programm aus Führungen, Musik und wissenswerten Infos über das jeweilige Gebäude an.

Der Hintergrund des seit 1994 stattfindenden Deutschen Mühlentages ist es, die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf diese technischen Denkmäler zu richten, heißt es in einer Mitteilung der DGM. Mühlen gelten als die ältesten Maschinen der Menschheit. Über 160 Anwendungsbereiche könnten für sie nachgewiesen werden. Neben dem Klassiker, der Verarbeitung von Getreide, dienten Mühlen außerdem beispielsweise dem Sägen von Holz, Pressen von Öl, Schöpfen beziehungsweise Pumpen von Wasser, als Antrieb für Schmiedehämmer, zum Schleifen oder zur Papierherstellung. Nahezu jede Maschine zur Ver- oder Bearbeitung von Materialien nutzte ursprünglich als Energiequelle die Naturkräfte Wasser oder Wind, schreibt die DGM.

Insgesamt 13 Mühlen im Landkreis Rotenburg beteiligen sich laut DGM am Deutschen Mühlentag. Sechs von ihnen, die Mühlen in Scheeßel, Brockel, Stuckenborstel, Hellwege, Westervesede und Kirchwalsede sind im Altkreis zu finden, und die Verantwortlichen planen viele verschiedene Aktionen:

• Die Scheeßeler Wassermühle, Mühlenstraße 43, findet erstmals im Jahre 1507 Erwähnung. Im Jahr 1830 kam es zum letzten Neubau mit zwei unterschlächtigen Wasserrädern und vier Mahlgängen. Zum Ende des 19. Jahrhunderts fanden noch zwei weitere Anbaumaßnahmen statt. Die Scheeßeler Mühle besitzt heute fünf Schrotgänge, einen Backschrotgang, vier Rohrmischmaschinen, eine Hammermühle und eine Saatgutreinigungsanlage – alles betriebsbereit. Zwei Graupenmühlen sind noch im Aufbau. Außerdem ist in der Mühle noch ein Wegmann-Walzenstuhl von zirka 1885 vorhanden. Der Förderverein der Scheeßeler Mühle plant zwischen 10.30 und 17 Uhr Mahlvorführungen und jeweils um 12 und 15 Uhr ein Puppentheater. Um 10.30 Uhr tritt der Männerchor des Beeke-Ortes auf. Außerdem findet ein Flohmarkt statt.

• An der Windmühle in Brockel, Bahnhofstraße 18, beginnt der Mühlentag um 10 Uhr mit einem Gottesdienst. Die Mühle ist aus dem Jahr 1860 und 23 Meter hoch. Sie verfügt über ein vollständiges Mahlwerk aus einem Schrotgang, einer doppelten und zwei einfachen Walzenstühlen sowie einer Hammermühle. Zwischen 1993 und 1996 kam es zu einigen Renovierungen.

Neben dem Gottesdienst gibt es Mühlenführungen mit gelernten Müllern und Besucher haben die Möglichkeit, das angeschlossene Museum zu besichtigen. Außerdem gibt es eine Projekt-Ausstellung Mühlen und Speicher in der Region „Hohen Heide“. Die Veranstalter nehmen die Dampfmaschine in Betrieb und zeigen, wie mit Dampf und Wind gemahlen wird.

• Die Wassermühle in Stuckenborstel, Mühlenstraße 26, ist am Pfingstmontag von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Es gibt stündlich Führungen und die Gruppe „De Thüner“ aus Oyten sorgt für den musikalischen Rahmen. Neben Kaffee und Kuchen gibt es für die Besucher auch Erbsensuppe, Bier vom Fass und alkoholfreie Getränke. Die Fachwerk-Wassermühle mit unterschlächtigem Wasserrad ist aus dem Jahr 1790. 1994 kam es zu einer vollständigen Restaurierung. Sie besitzt zwei Schrotgänge, einen Sichter, eine Mischmaschine und drei Elevatoren.

• Die Ernst Franzen Mühle auf dem Gelände am Heimat- und Kulturhaus in Hellwege ist eine funktionsfähige Motormühle aus den 30er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Dazu gehört ein Speicher aus dem Jahre 1880, ein Wagenschauer mit etlichen alten Ackerwagen und ein Holzbackofen. In diesem Jahr planen die Verantwortlichen auf der Hofstelle einen Geschichtspavillon. Dort haben die Besucher in Zukunft die Möglichkeit, die mehr als 4000 Jahre alte Geschichte Hellweges nachzulesen. Ab 10.30 Uhr beginnt das Programm für den Mühlentag. Für musikalische Unterhaltung sorgt Günter Wellbrock mit seiner Drehorgel.

• Der Veeser Windmühlenverein in Westervesede nutzt den Mühlentag, um sein zehnjähriges Bestehen zu feiern. Dessen 15,5 Meter hohe Galerie-Holländer-Mühle, Finteler Straße 19, aus dem 19. Jahrhundert steht Interessierten zur Besichtigung zur Verfügung, das Café ist von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Die Malerin Karin Schmidt aus Schneverdingen präsentiert an diesem Tag ihre Werke und der Verein „Veesbook“ zeigt verschiedene Bildershows über Westervesede. Für die Kinder gibt es eine Betreuung in Form verschiedener Spiele.

• Bei der Wassermühle in Kirchwalsede, Federlohmühlen 1, gibt es, neben der Mühle an sich, auch alte landwirtschaftliche Geräte zu besichtigen. Die Mühle ist etwa 400 Jahre alt und besitzt einen wiederhergestellten Mahlgang und ein neues Wasserrad, das die Organisatoren am Pfingsmontag in Gang bringen. Gegebenenfalls werde auch gemahlen.

• Auch im Norden des Landkreises sind am Deutschen Mühlentag viele Gebäude geöffnet. So bietet die Windmühle Henriette in Bremervörde, Elmer Landstraße 66, zwischen 11 und 18 Uhr Führungen an. An der Wassermühle in Alfstedt, Mühlenweg 4, sind von 12 bis 17 Uhr Angebote wie Bootfahren, Ponyreiten, Basteln, Angeln und eine Fotoausstellung geplant. In Selsingen haben Besucher die Möglichkeit, die Windmühle Elisabeth an der Hauptstraße zu besichtigen. Das gilt auch für die Wassermühle Eitzmühlen, Eitze 4, in der an diesem Tag Besuche ab 13 Uhr möglich sind. In der Wassermühle Bademühlen, Zum Badetal 13, sind Besichtigungen, Führungen, Mahlen und ein Mehlverkauf geplant. In Sittensen haben Interessierte die Möglichkeit, Vorführungen und Erklärungen der hiesigen Wassermühle, Mühlenstraße 8a, beizuwohnen. In der Motormühle Nartum, Am Brink, zeigen die Verantwortlichen die Schrotung von Getreide.

mro

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Reitturnier in Wechold bei Familie Bösche

Reitturnier in Wechold bei Familie Bösche

Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?

Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?

Tageslicht und Ausblick – Welches Dachfenster sich eignet

Tageslicht und Ausblick – Welches Dachfenster sich eignet

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

Meistgelesene Artikel

Chester Bennington beim Hurricane: „Einer der besten Auftritte“

Chester Bennington beim Hurricane: „Einer der besten Auftritte“

Notfallpatienten werden in Zeven nicht mehr aufgenommen

Notfallpatienten werden in Zeven nicht mehr aufgenommen

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Kommentare