Fotoausstellung über die Arbeit der Klinikclowns

Wenn sich Kinder öffnen

Julia Wiegmann und Christian Braun in der Ausstellung. Foto: ubu

Rotenburg – Es gibt Menschen, die schaffen es immer wieder, die Seelen der Kinder und Jugendlichen zu öffnen, die ins Krankenhaus müssen. Es sind die Bremer Klinikclowns. Impressionen ihrer Arbeit sind bis 4. November im Foyer des Agaplesion Diakonieklinikum zu sehen.

„Bewegende Momente in bunten Rahmen“ heißt die Fotoausstellung. Dass Clowns Menschen glücklich machen, ist eine alte Erkenntnis. Engagierte Menschen in den USA nutzten Klinikclowns erstmals, um den Gesundungsprozess von Kindern und Jugendlichen zu unterstützen. Auch in Deutschland fand diese Idee Anhänger – an der Unterweser zum Beispiel vor 18 Jahren durch die Gründung des Vereins Bremer Klinikclowns. Seitdem tingeln sie durch die Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen der Region – auch zur Kinderstation des Agaplesion Diakonieklinikums. Jeden ersten und dritten Donnerstag im Monat sind die Clowns dort zu Gast, und das seit nunmehr fünf Jahren. Das Motto: „Dürfen wir reinkommen?“. Dass einer der jungen Patienten keinen Clown wolle, komme selten vor, sagte die Vereinsvorsitzende Julia Wiegmann bei der Eröffnung der Ausstellung. Sie und der künstlerische Leiter Christian Braun waren vor der Eröffnung noch als „Kurt und Wilma“ im Krankenhaus unterwegs gewesen. Die Bilder verschiedener Fotografen illustrierten sehr gut die unterschiedlichen Stimmungen, freute sich Wiegmann. Das alles kostet aber auch Geld. Deshalb sind die Klinik-Clowns auf Spenden angewiesen. Die Ausstellung nutzten Thorsten und Niklas Gallow zur Übergabe ihrer Spende in Höhe von 1 385 Euro. Das Geld hatten sie durch die Teilnahme an der Balkan Express Ralley eingesammelt.  ubu

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Unwetter in Österreich: Mann stirbt nach Erdrutsch

Unwetter in Österreich: Mann stirbt nach Erdrutsch

Blamage für Hongkonger Regierung: Vermummungsverbot gekippt

Blamage für Hongkonger Regierung: Vermummungsverbot gekippt

Selfies auf Schienen und lebensgefährlicher Leichtsinn

Selfies auf Schienen und lebensgefährlicher Leichtsinn

Diese Weihnachtsdekoration liegt 2019 im Trend

Diese Weihnachtsdekoration liegt 2019 im Trend

Meistgelesene Artikel

Freilaufende Hunde als Gefahr: Schäfer richtet Appell an Besitzer

Freilaufende Hunde als Gefahr: Schäfer richtet Appell an Besitzer

Bundeswehr vereidigt zum Gründungstag Rekruten

Bundeswehr vereidigt zum Gründungstag Rekruten

Für ein besseres Busnetz

Für ein besseres Busnetz

Letzte Hürde: Grünstreifen

Letzte Hürde: Grünstreifen

Kommentare