Weltklassegeigerin zu Gast im Klassenzimmer im Ratsgymnasium Rotenburg

So einfach wie genial

+
Stargast im Unterricht: Elisabeth Gebhardt mit der Streicherklasse.

Rotenburg - Von Maximilian Schuppe. Die Streicherklasse des 6. Jahrgangs am Ratsgymnasium hat eine Musikstunde der besonderen Art erlebt. Weltklassegeigerin Elisabeth Gebhardt, Studentin an der Musikhochschule Hannover, gestaltete gemeinsam mit den Schülern eine Musikdoppelstunde im Rahmen des Projekts „Zu Gast im Klassenzimmer“, das ein Begleitprogramm zum Joseph Joachim Violinenwettbewerb Hannover darstellt.

Ziel des Wettbewerbs ist es, jungen Weltklassegeigern ein Publikum zu bieten und den internationalen Glanz der Musik in die Weite Niedersachsens zu tragen. Elisabeth Gebhardt ist eine von diesen Weltklassegeigern, die sich in ihrem Studium ganz auf die künstlerische Ausbildung konzentriert und davon träumt, in ihrem nächsten Lebensabschnitt hauptberuflich Geige zu spielen.

Zu Anfang ihres Besuchs am Ratsgymnasium präsentierten die Schüler ein im Unterricht eingeübtes Stück und ernteten dafür reichlich Beifall. Im Anschluss daran entwickelte sich ein reges Frage-Antwort-Spiel zwischen Studentin und Schülern. Die Schüler waren besonders daran interessiert, mehr über das Leben während einer künstlerischen Ausbildung zur Geigerin zu erfahren. Große Augen gab es vor allem, als Gebhardt erzählte, dass sie bereits mit sechs Jahren angefangen habe, Geige zu spielen. Doch Gebhardt beruhigte die Schüler. Es komme nämlich nicht darauf an, wann man angefangen habe, ein Instrument zu spielen, sondern wie viel man übe.

Diese These konnte Frank Domhardt, Musiklehrer der Klasse, unterstützten. Gleichzeitig appellierte er an die aufmerksam zuhörenden Schüler, weiterhin auch in ihrer Freizeit fleißig zum Instrument zu greifen. Als Gebhardt schließlich erklärte, dass sie im Rahmen ihres Studiums jeden Tag mindestens vier Stunden übe und Auszeiten eher der Seltenheit angehören würden, wurden die Augen der Schüler immer größer. Das Staunen erhielt seinen Höhepunkt, als Gebhardt schließlich selbst zur Geige griff und die Schüler dazu ihre Gefühle und Gedanken auf Papier gestalten sollten.

Das Ergebnis war erstaunlich. Es entstanden völlig unterschiedliche Bilder, Zeichnungen und Skizzen. Neuland betraten die Schüler auch, als sie mit der Studentin „Stille Post“ auf instrumentaler Basis spielten. Bei dem Spiel war vor allem Reaktion und Fantasie seitens der Schüler gefragt, und es entwickelte sich sehr schnell eine Eigendynamik des gespielten Stückes. So erlebte die Schüler eine Stunde, in der sie nicht nur eine passive Zuschauerrolle einnahmen, sondern aktiv eingebunden wurden. „Eine tolle Doppelstunde!“, resümierten die Streicher-Schüler sowie die Musikstudentin.

Zur Belohnung wird die Streicherklasse des sechsten Jahrgangs eingeladen, den 9. Internationalen Joseph Joachim Violinwettbewerb live vor Ort in Hannover anzuschauen. Die Schüler werden Weltklassegeiger live im Konzertsaal erleben, an einer Backstage-Führung oder einem Geigenbau-Workshop teilnehmen. Die Idee, den Wettbewerb in die Schulklassen zu bringen und im Gegenzug das Publikum zum Wettbewerb, wurde in Rotenburg uneingeschränkt begrüßt: so einfach wie genial.

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Fünf Rückkehrer beim Werder-Training am Freitag

Fünf Rückkehrer beim Werder-Training am Freitag

Neue Tragödie im Mittelmeer

Neue Tragödie im Mittelmeer

Meistgelesene Artikel

Auto brennt völlig aus

Auto brennt völlig aus

Schüler des Ratsgymnasiums und der BBS beim „Management Information Game“

Schüler des Ratsgymnasiums und der BBS beim „Management Information Game“

Schüler erteilen Rassismus einen Platzverweis

Schüler erteilen Rassismus einen Platzverweis

16-jährige Radlerin stirbt bei Unfall

16-jährige Radlerin stirbt bei Unfall

Kommentare