Weihnachtsbasare von IGS und Ratsgymnasium zugunsten der Flüchtlinge

„Ein tolles Ergebnis“

+
Die Mitglieder der Big Band des Ratsgymnasiums spielten in der Aula.

Rotenburg - Von Matthias Röhrs. Buntes Treiben in den Pausenhallen an der Gerberstraße. Die Schüler der Integrierten Gesamtschule (IGS) und des Ratsgymnasiums Rotenburg haben in den vergangenen Tagen jeweils ihre Weihnachtsbasare veranstaltet. Ein voller Erfolg, von dem vor allem die Flüchtlinge in der Region profitieren sollen.

Was am Gymnasium schon lange gang und gäbe ist, war in diesem Jahr an der IGS eine Premiere. Zum ersten Mal veranstalteten dort die Schüler der Klassenstufen fünf und sechs ihren Basar. Nebenan waren bis auf dem sich in den Abiturvorbereitungen befindlichen zwölften Jahrgang alle Schüler am Basar beteiligt.

Die einzelnen Klassen der jeweiligen Schulen boten ein vielfältiges Programm an. Neben den Dauerbrennern Gebäck, Waffeln, selbst gebastelter Schmuck, weihnachtliche Deko und heiße Würstchen wurden beispielsweise auch der intellektuelle Wettkampf gegen Lehrer und Karaoke singen angeboten, oder man konnte sich in einer Foto-Aktion gegen Rassismus positionieren. In der Aula des Ratsgymnasiums traten beim Basar gestern die Big Band und die Zirkus AG auf, an der IGS mischte die Elternvertretung mit einem Stand mit, an dem Besucher selber Weihnachtsschmuck gestalten konnten.

Die Schülervertretung der IGS hatte sich im Voraus darauf geeinigt, alle Einnahmen aus dem Basar zu spenden. Carolin Hammad, Jahrgangsleitung der 5. Klassenstufe, erklärt: „Die Schülervertretung hat beschlossen, je eine Hälfte der Einnahmen an das Kinderhospiz Löwenherz in Syke sowie für die Flüchtlingsarbeit der Stadt Rotenburg zu spenden.“ Auch am Ratsgymnasium möchte man mit dem Erlös Flüchtlinge unterstützen. In welches Projekt das Geld genau fließen soll, ist laut den Schülersprecherinnen Svenja Badekow und Vanessa Koß allerdings noch nicht entschieden.

Insgesamt 1839,21 Euro haben die Schüler an der IGS eingenommen. „Das ist ein unglaublich tolles Ergebnis, besonders wenn man bedenkt, dass wir bisher nur zwei Klassenstufen haben“, erklärt IGS-Schulleiter Sven Thiemer erfreut. Das Ergebnis des Ratsgymnasiums stand gestern noch nicht fest.

Mehr zum Thema:

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Ostermarkt in Brunsbrock

Ostermarkt in Brunsbrock

Was jetzt teuer ist - und wo Sie sparen können

Was jetzt teuer ist - und wo Sie sparen können

Meistgelesene Artikel

Familie aus dem Kosovo wird in Heimatland zurückgeschickt

Familie aus dem Kosovo wird in Heimatland zurückgeschickt

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Kommentare