Sonderpädagogin Esther Krey über ihr Leben und Feiertage im Bauwagen

Weihnachten im „Wiesenwagen“

In Ruhe mit einem Buch und mit vielen Spaziergängen: So möchte Esther Krey, hier im Wohn- und Schlafzimmer des „Wiesenwagens”, die Feiertage verbringen.
+
In Ruhe mit einem Buch und mit vielen Spaziergängen: So möchte Esther Krey, hier im Wohn- und Schlafzimmer des „Wiesenwagens”, die Feiertage verbringen.

Unterstedt – Leichter Nebel liegt über dem Grau der Wümmewiesen am Rande von Unterstedt. Hahn Konstantin, Herr über acht Hennen, begrüßt den Spätherbstmorgen mit lautem Krähen. Zeit für Esther Krey (52), aufzustehen und sich für ihren Dienst als Sonderpädagogin an der Erich-Kästner-Schule, Förderzentrum Schwerpunkt Lernen, in Achim vorzubereiten. Dazu gehören die Toilette mit Wasser aus dem Fünf-Liter-Speicher, Zähneputzen im Freien auf der Veranda mit Holzfußboden, die unvermeidlichen Kniebeugen und das Zubereiten des Frühstücks.

Die rote Kerze auf dem kleinen Tisch brennt, ebenso das gespaltene Holz in dem winzigen Gusseisenofen. Ein ungewöhnliches Idyll in einem zehn Quadratmeter messenden, rund 50 Jahre alten, umgebauten ehemaligen Schlachterwagen. „Wiesenwagen” heißt das Häuschen auf vier arretierten Gummirädern auf dem Grundstück der Pension Bamans Hof heute. Corona macht es möglich: Zwei- bis dreimal pro Woche sucht Krey die Stille, um Internet, Fernsehen und die Hektik der Welt zu vergessen. So soll es auch an Weihnachten und zum Jahreswechsel sein. Gäste darf das Haus mit 40 Betten – die Pension Baman begeht im nächsten Jahr ihr 50-jähriges Jubiläum – zur Zeit nicht beherbergen.

Muße, Ruhe, Spaziergänge und Gartenarbeit braucht Krey, die sich so beschreibt: „Ich bin als Lehrerin und als Beraterin für Schulen im Landkreis Verden tätig. Ich möchte dazu beitragen, dass auch Schülerinnen und Schüler mit herausfordernden Verhaltensweisen einen guten Platz im System finden können.” Anspruchsvolle Aufgaben, die die 52-jährige temperamentvolle Frau trotzdem immer wieder weite Reisen unternehmen lassen: „Ich interessiere mich für Menschen in ihrer Unterschiedlichkeit und für andere Kulturen. Als Ausgleich bringe ich meine sonderpädagogische Expertise mit und unterstütze Projekte in den Reiseländern.”

Krey – ein den Menschen zugewandter Unruhegeist, begleitet von viel Fachkönnen – wurde in der Kleinstadt Wittingen im Kreis Gifhorn geboren. Im benachbarten Hankensbüttel, ganz in der Nähe der ehemaligen innerdeutschen Grenze, machte sie an dem dortigen Gymnasium ihr Abitur.

Getrieben von Abenteuerlust, folgten zwei Jahre auf einer Schafsfarm in Kanada. Dann das Praktikum in den Rotenburger Anstalten, die Ausbildung zur Sonderpädagogin in Bremen. Und nach einem Zwischenstopp in Uelzen ab 1999 die Arbeit an der Lindenschule, damals von Eberhard Tramm geleitet. Das sei, betont Krey, eine gute Zeit gewesen. Trotzdem habe sie ab 2011 zu anderen Schulen gewechselt, um sich der Inklusion von Körperbehinderten zuzuwenden. Danach ein Jahr Asien und die Mitarbeit bei Projekten mit Menschen mit Behinderungen.

Der Kreis Rotenburg sei jedoch ihr Lebensmittelpunkt und der ihrer jetzt 27-jährigen Tochter Katharina geblieben. Die enge Freundschaft zwischen ihr und Ute Müller-Pott, die mit ihrem Mann Daniel Schneider (50) die Pension Bamans Hof führt, sei über die Kinder entstanden. Katharina habe zusammen mit Johann den Konfirmandenunterricht in Ahausen besucht.

Aus der „halben Nachbarschaft” – Krey wohnt auf der einen Seite der Alten Dorfstraße in Unterstedt, Müller-Pott gegenüber – ist seit zwölf Jahren eine herzliche Freundschaft geworden, bei der allerdings diese Richtung dominiert: Krey ist so oft wie möglich bei der gleichaltrigen Müller-Pott und in dem kleinen „Wiesenwagen”, den Daniel Schneider in mühevoller Arbeit, mit vielen Ideen und großer Liebe zum Detail vor Jahren renoviert und zu einer kleinen Wohnung umgestaltet hat.

Die Organisation „Urlaubs-piraten”, berichtet Hauswirtschaftsmeisterin Müller-Pott, habe den „Wiesenwagen” als einen der 20 außergewöhnlichsten Unterkünfte in Deutschland bewertet. Ein Blick in das Gästebuch zeigt die Begeisterung der Urlauber.

Krey darf sich freuen, wenn der Himmel mitmacht und zu Weihnachten und Silvester günstiges Wetter schickt: Nach dem kleinen Festmahl ein Blick in die weite Wümmeniederung und die Hoffnung, dass bald mehr Menschen daran teilhaben können.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Das Ruhrgebiet und seine Schlösser

Das Ruhrgebiet und seine Schlösser

Die richtige Pflege für Anemonen

Die richtige Pflege für Anemonen

Einsteiger-Rundreise durch Indonesien

Einsteiger-Rundreise durch Indonesien

FCB und RB siegen mit Mühe - Schalke verliert Kellerduell

FCB und RB siegen mit Mühe - Schalke verliert Kellerduell

Meistgelesene Artikel

Familie und Freunde in großer Sorge: Laura-Marie seit Montag verschwunden

Familie und Freunde in großer Sorge: Laura-Marie seit Montag verschwunden

Familie und Freunde in großer Sorge: Laura-Marie seit Montag verschwunden
Vier 19-Jährige nach Schießerei in U-Haft

Vier 19-Jährige nach Schießerei in U-Haft

Vier 19-Jährige nach Schießerei in U-Haft
Rotenburger Stadtwerke sanieren Ronolulu

Rotenburger Stadtwerke sanieren Ronolulu

Rotenburger Stadtwerke sanieren Ronolulu
Unbekannte bedrohen Bankkundin mit Messer

Unbekannte bedrohen Bankkundin mit Messer

Unbekannte bedrohen Bankkundin mit Messer

Kommentare