„Weiberspeck und Herrengedeck“am Heimathaus im August / Tickets jetzt im Info-Büro

Eine Reise in Rotenburgs Geschichte

+
Angelika Pütz und Niels Kruse sind dabei.

Rotenburg - Wer die Rotenburger Geschichte einmal nicht nur aus Büchern kennen lernen möchte, der kann sich im August am Heimathaus auf eine Reise in die Vergangenheit mitnehmen lassen.

Gemeinsam erleben die Besucher der Aufführungen „Weiberspeck und Herrengedeck“mit den Darstellern Joachim Jessat, Almuth Quehl, Hanna Tamke, Niels Kruse (alle Gästeführer) und Sohn Aaron in neun Szenen die wichtigsten Ereignisse seit der Gründung der „Roten Burg“.

Die dritte Auflage mit historischen Szenen aus der Zeit der Reformation, des 30-jährigen Krieges, der napoleonischen Epoche, des Einzugs der Diakonissen und der Hexenverbrennungen wird im Gegensatz zu den bisherigen Aufführungen zumeist auf dem Außengelände des Heimathauses stattfinden.

„Dabei werden die Besucher durch unseren schönen ‚Apothekergarten‘ geführt und erleben die wunderschöne Natur rund um das Heimathaus“, erklärt Angelika Pütz, die Organisatorin für die Vorstellungen am Sonnabend, 1. August, um 19 Uhr, und einen Tag später, am Sonntag, um 17 Uhr. Die Karten sind ab sofort im Vorverkauf im Info-Büro der Stadt erhältlich.

„Weibespeck und Herrengedeck“ hat bereits das Interesse der Medien über die Grenzen der Kreisstadt hinaus geweckt. Ein N3-Fernsehteam war bei einer Aufführung im Frühjahr dabei und sendet die Szenen am Sonntag, 26. Juli, im Rahmen der Sendung „Landpartie“. Eins sei bereits jetzt schon verraten: Im Gespräch mit der Kreiszeitung erklärte Angelika Pütz, dass der Stadt ein Antrag vorläge, in dem sie um finanzielle Unterstützung bittet, eine ähnliche Aufführung für Jugendliche und Kinder zu inszenieren.

Eine Figur soll die Kleinen an die Hand nehmen und die Szenen moderieren. Die bewährte Regisseurin Laura Kintsch aus Bremen soll nach eventueller Genehmigung die Stücke auf die Sprache der Kinder abstimmen.

go

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

„Lenna” im Kurpark

„Lenna” im Kurpark

Meistgelesene Artikel

22. Beeke-Festival begeistert Folklore-Fans in Scheeßel

22. Beeke-Festival begeistert Folklore-Fans in Scheeßel

Mittelalter-Markt in Höperhöfen: „Liberi Effera“ brechen das Eis

Mittelalter-Markt in Höperhöfen: „Liberi Effera“ brechen das Eis

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Die Post braucht noch einen Standort

Die Post braucht noch einen Standort

Kommentare