Volker und Anja Niebuhr vertreiben Hundekörbchen

In Rotenburg wächst etwas heran

+
Volker und Anja Niebuhr zeigen das Siegerkörbchen, das sie einem der Sieger stiften beim großen Wettbewerb am kommenden Wochenende in Bötersen.

Volker und Anja Niebuhr produzieren in Rotenburg nachhaltige Hunde- und Katzenkörbchen. Was als Hobby begonnen hat, ist zu einem kleinen Unternehmen geworden.

  • Volker und Anja Niebuhr produzieren nachhaltige Betten für Vierbeiner 
  • Präsentation auf großer Zuchtschau
  • Das Paar hofft, mit dem Unternehmen weiter zu wachsen

Rotenburg - Von Guido Menker. Es ist nicht so, dass Volker und Anja Niebuhr Langeweile hätten. Er arbeitet als IT-Projektmanager, sie ist als Lehrerin am Gymnasium in Sottrum beschäftigt. Und doch haben sich die beiden Rotenburger einen Zeitvertreib zugelegt, der mittlerweile mehr als nur ein Hobby ist.

 „Herr Frytzz“ heißt ihr kleines Unternehmen, mit dem sie nebenbei Hunde- und Katzenkörbchen produzieren und vertreiben. Nachhaltige Betten für die Vierbeiner, von denen die beiden sagen, dass sie damit auf große Resonanz stoßen.

Erstes Exemplar aus einer Obstkiste gebastelt

Angefangen hat es mit Fritz. Er war der erste Hund, den sich Anja und Volker Niebuhr vor fünf Jahren angeschafft haben. Und klar: „Wir brauchten ein Körbchen für ihn, aber es gab nur welche aus Plüsch“, erinnert sich Anja Niebuhr. „Die Sachen haben sich nach der Wäsche stark verändert“, erklärt die Lehrerin. Der Hund habe auf dem Kissen geschwitzt, das habe unangenehm gerochen

„Wir wollten was Rustikales“, ergänzt ihr Mann. Etwas, das auch in die Wohnung passt. Und so hat er sich eine alte Obstkiste genommen und sie ein wenig bearbeitet. Dazu haben sie einKissen genäht – und fertig war das erste Exemplar. „Es ist schön und leicht sauber zu halten.“ 

150 Hundebetten verkauft

Die Idee war geboren – und inzwischen wächst aus eben dieser Idee ein kleines Unternehmen heran, dass zunehmend Freunde findet. 150 solcher Hundebetten haben sie mittlerweile verkauft.

Inzwischen bezieht Volker Niebuhr die Obstkisten von einem Produzenten im Raum Cuxhaven. Zwei Größen lässt er dort produzieren – einmal für große, einmal für eher kleinere Hunde. Das sind Rohlinge, die der IT-Projektmanager dann von Hand nachbearbeitet. Sie müssen geschliffen und anschließend lackiert werden. Kundenwünsche berücksichtigt er bei der Farbauswahl, sagt Anja Niebuhr. Niebuhr ist kein Handwerker, „aber ich habe keine zwei linken Hände“.

Nachhaltig und fair sollen die Materialien sein

Die Kissen für die Hundebetten lassen die Niebuhrs in der Werkstatt für Menschen mit Behinderungen in den Rotenburger Werken produzieren. Hochwertige Stoffe aus einem Baumwoll-Mischgewebe wählen sie dafür aus, und bei der Füllung handele es sich um „Ökotex“-zertifizierte Füllwatte. Die Kissen seien waschbar und damit pflegeleicht

„Nachhaltig – fair – echt norddeutsch“ – so wirbt „Herr Frytzz“ für die Hundebetten. Vieles läuft zurzeit noch über Mund-zu-Mund-Propaganda und über die Teilnahme an Messen im norddeutschen Raum. Doch in wenigen Tagen haben die Niebuhrs Gelegenheit, sich fast direkt vor der Haustür einem großen Kreis potenzieller Interessenten zu präsentieren.

Große Schau als große Chance

Die Hundezüchterwel t trifft sich nämlich im benachbarten Bötersen – zumindest die Deutsche, wenn am 7. und 8. September derInternationale Dackel-Club Gergweis (IDG) und der Internationale Rasse-Jagd-Gebrauchshunde-Verband (IRJGV) ihre Deutschland-Siegerschau im und am Gasthaus Hoops veranstalten. 

Rassehunde und Mischlinge werden dort gezeigt und bewertet. Für die Züchterszene sei es nach den Worten von Bärbel Kerners, eine der Organisatoren, eines der größten Events. Nur alle paar Jahre finde eine derartige Schau in diesen Verbänden statt, die Teilnehmer kämen „mehr oder weniger aus ganz Deutschland“.

Kunden können Stoffe und Motive auswählen

Wenn es gut läuft, sind es bis zu 200. Volker Niebuhr hat Kontakt zu den Veranstaltern aufgenommen und eineZusage für einen Stand an beiden Tagen erhalten. Die Resonanz bei Messen und Ausstellungen bislang sei sehr gut gewesen, berichtet Anja Niebuhr. 

Viele Hundefreunde sagten, sie hätten solche Körbchen bislang noch nie gesehen. Erfreut seien sie auch darüber, dass es möglich ist, sich für die Kissen eigene Stoffe oder zumindest Motive auszusuchen. Außerdem beschriftet Niebuhr die Körbchen nach den Wünschen der Kunden.

Unternehmen soll wachsen

„Herr Frytzz“ wächst. Was einmal daraus wird, ist schwer zu sagen, aber Volker und Anja Niebuhr haben schon die Hoffnung, dass daraus ein Betrieb entwächst, um den sich dann einer der beiden hauptsächlich konzentrieren kann. 

Bis dahin gehen sie erst einmal ihren Weg weiter, nutzen dabei wie selbstverständlich auch die modernen Kanäle wie Facebook und Instagram. Dort wird nach dem Wochenende in Bötersen sehr wahrscheinlich auch ein neues Foto von einem weißen Hundekörbchen aus dem Hause Niebuhr zu sehen sein – präsentiert von einem der Sieger. Denn: „Herr Frytzz“ stiftet einen Preis für das Turnier.

Weitere Nachrichten aus Niedersachsen und Bremen: 

In Barrien (Landkreis Diepholz) haben Unbekannte achtlos Bienenwaben entsorgt - das kann für die Insekten gefährlich werden.

Die Feuerwehr hat in Uphusen (Landkreis Verden) verhindert, dass derBrand eines Kleintransporters auf ein Wohnhaus übergreift.

Ein Schulkind wurde in Melle bei Osnabrück von einem Auto erfasst und getötet.

In Bremen eröffnet Deutschlands erster "Leo´s Abenteuerpark".

In Lauenbrück (Landkreis Rotenburg) kämpft Familie Brandhofer mit einer Rattenplage in ihrem Garten.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Virologe: Sars-CoV-2 bleibt wohl wie Influenza dauerhaft

Virologe: Sars-CoV-2 bleibt wohl wie Influenza dauerhaft

Umwelt-Drama: Diese sieben Reiseziele werden "dank" Kreuzfahrtschiffen komplett zerstört

Umwelt-Drama: Diese sieben Reiseziele werden "dank" Kreuzfahrtschiffen komplett zerstört

Das Motorrad fit für die Saison machen

Das Motorrad fit für die Saison machen

Mode-Klassiker der 1970er kommen zurück

Mode-Klassiker der 1970er kommen zurück

Meistgelesene Artikel

Gewerbeverein braucht Hilfe

Gewerbeverein braucht Hilfe

Essen in Brand: Vierjähriger in verqualmter Wohnung eingesperrt

Essen in Brand: Vierjähriger in verqualmter Wohnung eingesperrt

Vandalismus und Verschmutzung: Eine Schule zäunt sich ein

Vandalismus und Verschmutzung: Eine Schule zäunt sich ein

Kommentare