Vielfalt als besonderer Reiz der Messe

14. Ausbildungsmesse der BBS Rotenburg ist eröffnet

+
Probieren geht über studieren, heißt es an vielen Ständen – und davon machen die jungen Besucher reichlich Gebrauch.

Rotenburg - Von Heinz Goldstein. Während am Mittwochmorgen bei der Ausbildungsmesse der Berufsbildenden Schulen (BBS) Rotenburg in und außerhalb der Schulgebäude an den Messeständen bereits das Leben tobte, hatten sich im „Haus der Stille“ die Ehrengäste aus Politik, Wirtschaft, Schule und Verwaltung zur offiziellen Eröffnungsfeier der 14. Auflage der Veranstaltung getroffen.

Der erste Messetag sei für die Macher immer etwas Besonderes. „Es ist der Moment, an dem wir alle sagen können: Jetzt geht es endlich los. Und das ist gut so, denn endlich können wir den Lohn für die Vorbereitungen der beiden Ausstellungstage erhalten“, erklärte der BBS-Messe-Teamleiter Markus Reupke bei der Begrüßung.

Immerhin werden an den zwei Messetagen mehr als 2 000 Schüler aus der Region erwartet. BBS-Schulleiter Wolf Hertz-Kleptow sieht in der Messe ein Mittel, um dem Fachkräftemangel in der Region entgegenzuwirken. Unter dem Motto „Vielfalt erleben“ werde die besondere Bedeutung des persönlichen Engagements bei der Auswahl eines geeigneten Berufes betont. 

14. Auflage der Ausbildungsmesse in den BBS Rotenburg

„Das Konzept der Handlungsorientierung ist weiterentwickelt worden und prägt den Charakter der Messe“, so der Schulleiter. Zusammen mit den Innungen der Kreishandwerkerschaft Rotenburg/Elbe Weser präsentieren sich an den Ständen 85 Unternehmen. Das ist Ausstellerrekord. „Da ist sicherlich für jeden Schüler etwas dabei“, so Hertz-Kleptow.

Messeleiter Markus Reupke, freut sich über die positive Entwicklung der Messe. Erstmals sind zwei Messezelte – die „Straße des Handwerks“ und ein Zelt im Innenhof – aufgebaut. Es seien viele neue Aussteller hinzugekommen. „Wir hoffen, mit der gezeigten Vielfalt den Besuchern bei der wichtigsten Entscheidung im Leben eines jungen Menschen – der Ausbildungs- und Berufswahl – zu helfen sowie eine Orientierung zu geben.“ In die gleiche Kerbe schlug auch Kreishandwerksmeister Norbert Schmudlach. „Das Handwerk steht für Vielfalt“, erklärte er.

Und das konnten die Besucher hautnah erleben. Sie streckten ihre Fühler in Sachen Berufsorientierung aus. Die jungen Menschen erhielten nicht nur Infos, sondern konnten auch mit den Berufen auf Tuchfühlung gehen. Am Donnerstag geht es mit der Messe in den BBS weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Das sind die teuersten Promi-Flitzer aller Zeiten

Das sind die teuersten Promi-Flitzer aller Zeiten

Pferdestall-Großbrand in Hanstedt

Pferdestall-Großbrand in Hanstedt

José Carreras sammelt Millionen für die Leukämie-Bekämpfung

José Carreras sammelt Millionen für die Leukämie-Bekämpfung

Modernen Smartphones und Kopfhörern fehlt die Klinke

Modernen Smartphones und Kopfhörern fehlt die Klinke

Meistgelesene Artikel

Kirchenvorstandsteam in Ahausen sucht Kandidaten für neue Amtszeit

Kirchenvorstandsteam in Ahausen sucht Kandidaten für neue Amtszeit

Autorin Ilona Einwohlt liest vor Grundschülern in der Gemeindebücherei

Autorin Ilona Einwohlt liest vor Grundschülern in der Gemeindebücherei

Mit mehr als einem Promille: Mann fährt zur Polizei und erstattet Anzeige

Mit mehr als einem Promille: Mann fährt zur Polizei und erstattet Anzeige

"Goldene Olga": Bester Milcherzeuger kommt aus Rotenburg

"Goldene Olga": Bester Milcherzeuger kommt aus Rotenburg

Kommentare