Achte Rowdinale in der Kreisstadt / Kaufleute öffnen am Sonntag ihre Geschäfte

Viele Informationen rund ums Bauen und Wohnen

+
Die Aussteller der Rotenburger Handwerkermesse haben sich einiges einfallen lassen, um die Blicke der Besucher auf sich zu lenken. So wie hier am Stand der Dachdecker. Aus Schieferschindeln werden Herzen herausgeklopft.

Rotenburg - Von Heinz Goldstein. Der Geschäftsführer der Rotenburger Handwerkervereinigung „Solides Bauen“, Wilfried Schindowski, zog am Sonntagabend trotz der Gluthitze am Eröffnungstag eine positive Bilanz der achten Rowdinale, die am Samstagvormittag auf dem Neuen Markt in der Kreisstadt begonnen hatte.

„Unsere Kunden haben sich lieber zu Hause im Garten in den Schatten gesetzt und sich Zeit zum Grillen genommen“, vermutete er. Der gute Besuch in Verbindung mit dem verkaufsoffenen Sonntag habe die Aussteller für den schwachen Samstag aber mehr als entschädigt. Auch im nächsten Jahr werde die Rowdinale Ende Mai wieder auf dem Neuen Markt stattfinden, so Schindowski.

Kurze Wege auf der Rowdinale sagen den Kunden zu

Er hätte den Besucherboom aber lieber über zwei Tage verteilt gesehen, aber insgesamt hätten die Unternehmen viele konstruktive Gespräche geführt, die in den kommenden Wochen in den Betrieben weitergeführt würden. Bei den Kunden sei das letzte Wochenende im Mai als Tag der Rowdinale in den Köpfen angekommen. Das Forum, bei dem alle Handwerksbetriebe versammelt sind und reichlich Information rund ums Bauen böten, habe sich bewährt. „Die Kunden nutzen den Vorteil der kurzen Wege, um sich hier kompetenten Rat zu holen. Ob spontane Kundenbesuche oder Interessierte, die mit klaren Vorstellungen und gezielten Fragen zu uns kommen: Für alle hatten wir Lösungen parat“, so Schindowski.

Rowdinale: Handwerk in der Rotenburger Innenstadt

Rund 30 Aussteller standen bereit, um ihre Handwerksleistungen und um die Baubranche vorzustellen. Angeschlossene Dienstleistungsbetriebe aus dem Finanz- und Versicherungswesen komplettierten das Informationsangebot für alle zukünftigen Häuslebauer oder Hauseigentümer, bei denen Sanierungsarbeiten anstehen.

Wilfried Schindowski und Moderatorin Susanne Reinhold begrüßten die Gäste während der Eröffnungsfeier.

Vor der Eröffnung am Samstagmorgen marschierten drei Spielmannszüge aus Waffensen, Rothenburg ob der Tauber und Rotenburg/Fulda vom Pferdemarkt quer durch die Fußgängerzone zum Ausstellungsgelände. Letztgenannte waren in Waffensen zu einem Partnerschaftstreffen zu Gast. Vorne weg schritt Rotenburgs stellvertretender Bürgermeister Hartmut Leefers. Nach einem Platzkonzert sprach Leefers den Handwerkern ein großes Lob aus und wies auf die herausragende Bedeutung der Rowdinale für die Stadt und das Handwerks hin. Der Mittelstand mit den Gewerken sei flexibel und innovativ. Das hätten die heimischen Handwerker überzeugend bewiesen, als es darum ging, schnell Wohnraum für die Flüchtlinge zu schaffen. „Sie haben nun Gelegenheit zu sehen, welche Leistungen das örtliche Handwerk täglich bringt“, so Leefers.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Leipzig verliert auf Schalke - BVB siegt 3:0 in Wolfsburg

Leipzig verliert auf Schalke - BVB siegt 3:0 in Wolfsburg

Parkhausteile stürzen ab - Autos hängen in der Luft

Parkhausteile stürzen ab - Autos hängen in der Luft

Einzelkritik: Kruse und Bartels noch nicht auf Betriebstemperatur 

Einzelkritik: Kruse und Bartels noch nicht auf Betriebstemperatur 

Mittelalter und Fantasy am Burghof Rethem

Mittelalter und Fantasy am Burghof Rethem

Meistgelesene Artikel

„La Strada“-Eröffnung: Regionale und internationale Künstler begeistern

„La Strada“-Eröffnung: Regionale und internationale Künstler begeistern

„La Strada – Straßenzirkus“ startet Freitagabend

„La Strada – Straßenzirkus“ startet Freitagabend

Bundestagskandidaten sind sich in vielen Punkten erstaunlich einig

Bundestagskandidaten sind sich in vielen Punkten erstaunlich einig

Nach dem Starkregen: Auto durch Gullydeckel beschädigt

Nach dem Starkregen: Auto durch Gullydeckel beschädigt

Kommentare