Erst Ende Mai

Verzögerte Auslieferung der gelben Tonne sorgt für Kritik

Bei der Verteilung der gelben Tonne geht es an die Nachbestellungen.
+
Bei der Verteilung der gelben Tonne geht es an die Nachbestellungen.

Der Landkreis Rotenburg hat Probleme mit dem Müll: Bei der Auslieferung der gelben Tonne kommt es zu Verzögerung. Das sorgt für viel Ärger.

Rotenburg – Das Einsammeln funktioniert gut, die Auslieferung weniger: Die gelben Tonnen beschäftigen nach wie vor den Landkreis Rotenburg. Zum 1. Januar dieses Jahres sollten sie eigentlich da sein, dann im Laufe des ersten Quartals 2021 – jetzt ist es das Ziel des Unternehmens RMG Rohstoffmanagement aus Eltville in Hessen, die Verteilung erst Ende Mai abzuschließen.

Derzeit ist das Unternehmen dabei, die eingegangenen Nachbestellungen abzuwickeln. Das teilte der Erste Kreisrat Torsten Lühring am Mittwoch dem Ausschuss für Abfallwirtschaft mit: „Wir sind da größtenteils zum Zuschauen verdammt und können alles dazu nur weiterleiten.“

Zwar steht die Tonne schon auf einigen Grundstücken, darunter nicht nur die 240-Liter-Tonne, sondern auch die 1 100-Liter-Container für Gewerbeeinrichtungen und Mehrparteienhäuser, aber nach wie vor fehlen andernorts noch zahlreiche Behälter. So hatte RMG beispielsweise Hausnummern mit Buchstabenanhängen wie a, b und c mit insgesamt nur einer Tonne ausgestattet. Immerhin: „Die Beschwerden werden mittlerweile immer weniger“, so Lühring.

Bei der Vergabe der Entsorgung hatte der Landkreis lediglich eine Vorgabe gemacht: „Wir wollten keine herumfliegenden gelben Säcke, sondern die Tonnen“, so Lühring. Grundsätzlich hätten die Kommunen das gerne anders gehabt, und zwar mit einer kommunal verwalteten Wertstofftonne. „Damit hatte sich der Gesetzgeber nicht anfreunden können. Es blieb also dabei, dass die Sammlung und Verwertung von Leichtverpackungen bei privaten Unternehmen, sogenannten Systembetreibern, bleibt“, so der Erste Kreisrat weiter.

Zuständige Firma für gelbe Tonne in Landkreis Rotenburg in der Kritik: Kommunikation ist schlecht

Im Fall des Landkreises Rotenburg war der Auftrag an die Firma Interseroh aus Köln gegangen, und das ist relativ weit weg. „Und die wiederum haben den Auftrag der RMG in Eltville übertragen, und das ist noch weiter weg. Aber so ist das“, erklärte Lühring. Zudem sei die Vergabe sehr spät gewesen, zu knapp für die RMG, die Verteilung zum 1. Januar 2021 umzusetzen. Vorsorglich hatte der Landkreis daher dem Abfallkalender 2021 einen Notcoupon für gelbe Säcke hinzugefügt und die RMG eine Hotline eingerichtet, „wir haben zudem noch nachgefragt, wo wir von Landkreisseite aus noch helfen können“, so Lühring. „Inzwischen geben wir die gelben Säcke auch ohne Coupon aus“, sagte Ellen Scherer, Leiterin der Abfallwirtschaft im Landkreis. Sie zeigte Verständnis für die RMG, übte aber auch Kritik: „Das Unternehmen ist noch neu im Landkreis, und mehr als 60.000 Tonnen auszuliefern muss man erst einmal hinbekommen. Allerdings ist die Kommunikation über die RMG-Hotline schlecht.“

Das sah auch Ausschussmitglied Uwe Lüttjohann (SPD) aus Rotenburg so: „Das zeigt alles, dass Ver- und Entsorgung in die öffentliche Hand gehört.“

Von vielen Haushalten gibt es mittlerweile zudem Rückmeldungen, dass die Tonnen zu groß seien. „Da hat uns das Unternehmen ganz klar gesagt, dass sie es nicht mitmachen, unterschiedliche Tonnengrößen bereitzustellen“, erklärte Lühring. Als Kompromiss dazu hätte sich das Unternehmen bereit erklärt, den Rhythmus des Abfahrtzeitraumes beizubehalten. Darüber hinaus soll es zu Ergänzung der Tonnen auf die Dauer keine gelben Säcke mehr geben, lediglich der Zukauf von transparenten Säcken sei möglich. „In die große Tonne passt schon sehr viel hinein“, mahnte hingegen die Rotenburgerin Elisabeth Dembowski (Grüne). „Wir sollten nicht noch das Signal geben, dass sich noch mehr Müll einfach noch in Säcken danebenstellen lässt.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Biden und Putin gehen beim Gipfel in Genf aufeinander zu

Biden und Putin gehen beim Gipfel in Genf aufeinander zu

Meistgelesene Artikel

Rotenburger Wasserversorger mahnen: Kein Trinkwasser verschwenden

Rotenburger Wasserversorger mahnen: Kein Trinkwasser verschwenden

Rotenburger Wasserversorger mahnen: Kein Trinkwasser verschwenden
Der Kuhflüsterer - Landwirt Heiner Junck unterhält Facebook-Fans mit Videos

Der Kuhflüsterer - Landwirt Heiner Junck unterhält Facebook-Fans mit Videos

Der Kuhflüsterer - Landwirt Heiner Junck unterhält Facebook-Fans mit Videos
Wahl in Bötersen: Cord Trefke ist Spitzenkandidat der CDU

Wahl in Bötersen: Cord Trefke ist Spitzenkandidat der CDU

Wahl in Bötersen: Cord Trefke ist Spitzenkandidat der CDU

Kommentare