Norbert Fuchs erfüllt lang gehegten Wunsch

Unternehmer legt 50.000 Euro für Backofenhaus  auf den Tisch

Die zukünftigen „Bäcker“ vom Heimatverein mit ihrem „Lehrmeister“ Karl Döhmer (3.v.r.) vor dem Ofen. Fotos: go

Mulmshorn – Wenn nahezu alle Bürger der Ortschaft Mulmshorn sich Richtung Haus der Zukunft (HdZ) auf die Beine machen, dann muss sich dort etwas Außergewöhnliches abspielen. So ist es am Samstagnachmittag geschehen. Der Grund war schnell herausgefunden. Der ehemalige Mitbürger und Unternehmer Norbert Fuchs hat rund 50.000 Euro in die Hand genommen und direkt hinter dem HdZ ein Backofenhaus bauen lassen. Nun ist das Haus von Fuchs an die Dorfgemeinschaft übergeben worden.

Mit dabei waren Hartmut Leefers (CDU) und Heike Behr (SPD) als stellvertretende Bürgermeister der Stadt sowie Mitglieder des Ortsrates und Mitarbeiter der Stadtverwaltung sowie der Baufirma, die das Backofenhaus errichtet hat. Der ehemalige „Bäcker“ des Lehmbackofens aus Rotenburg, Karl Döhme, brachte nicht mehr benötigte Backutensilien als Geschenk mit. 

Stellvertretend für die Dorfbewohner haben die erste Vorsitzende des Heimatvereins Mulmshorn, Anita Schmudlach, und die Ortsbürgermeisterin Mattina Berg (SPD) ein Brot vom Spender als symbolische Übergabe des Backofenhauses überreicht bekommen. Die anschließende Feier hatte Dorffest-Charakter mit Unterhaltungsprogramm inklusive Kinderbelustigung mit Musik und Showeinlagen – und wie sollte es auch anders sein, mit frisch aus dem Ofen kommenden Butterkuchen und Pizza.

Spender Norbert Fuchs mit Mattina Berg (l.) und Anita Schmudlach bei der symbolischen Übergabe.

„Du hast unseren lang gehegten Wunsch mehr als erfüllt“, sagte Berg, denn statt „nur“ eines Backofens sei ein tolles Backofenhaus entstanden. „Habe ich gerne gemacht“, äußerte sich Fuchs bescheiden. Hier werde noch echte Dorfgemeinschaft gelebt, und das habe ihn als ehemaligen Unternehmer in diesem Ort dazu bewegt, etwas zu diesem Zusammenhalt beizutragen. Ein ehrenamtliches Team des Heimatvereins, das den Ofen anheizt und den Teig für die verschiedenen Anlässe vorbereitet, steht bereits für den ersten offiziellen Termin bereit. Der ist am Samstag, 22. Juni. Ab 15 Uhr kann vorbereiteter Brotteig und ab 16 Uhr Butterkuchenteig von jedermann aus dem Dorf zum Backen gebracht werden.  

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

EU-Parlament verschiebt von der Leyens Kommissions-Start

EU-Parlament verschiebt von der Leyens Kommissions-Start

Nienburg: Händler präsentieren sich bei Autoschau

Nienburg: Händler präsentieren sich bei Autoschau

Brexit-Unterhändler arbeiten an den letzten Hindernissen

Brexit-Unterhändler arbeiten an den letzten Hindernissen

Neue E-Book-Reader: Dem kleinen Tolino geht ein Licht auf

Neue E-Book-Reader: Dem kleinen Tolino geht ein Licht auf

Meistgelesene Artikel

Schweine-Lkw-Fahrer übersieht Stauende: A1 zwölf Stunden gesperrt

Schweine-Lkw-Fahrer übersieht Stauende: A1 zwölf Stunden gesperrt

Autofahrer gerät mit Joint in der Hand in Polizeikontrolle

Autofahrer gerät mit Joint in der Hand in Polizeikontrolle

Leichenfund in Zeven-Aspe: Supermarkt-Kunde entdeckt toten Mann

Leichenfund in Zeven-Aspe: Supermarkt-Kunde entdeckt toten Mann

Unfall an Einmündung bei Abbendorf: Drei Verletzte und hoher Schaden

Unfall an Einmündung bei Abbendorf: Drei Verletzte und hoher Schaden

Kommentare