Typisierung: Bierhoff-Ball und Nationalmannschafts-Trikot gehen zu Dodenhof

Die 50000-Euro-Grenze ist geknackt

+
Freuten sich über einen neuen Platz für Ball und Trikot (v.l.): Thomas Schlobohm von PGN, Gabriele Wilhelmi, Sprecherin des Agaplesion Diakonieklinikum Rotenburg, Dodenhof-Geschäftsleiter Armin Weger und PGN-Geschäftsführer Norbert Behrens.

Rotenburg - Von Ulf Buschmann. Das Ziel ist erreicht. 50000 Euro sind zusammengekommen, um die Typisierung für die beiden an Leukämie erkrankten Martin W. aus Rotenburg und Lars G. aus Wilstedt bezahlen zu können. Dafür hat die Kreiszeitung ein Trikot mit Unterschriften der Fußball-Nationalmannschaft sowie einen von Oliver Bierhoff unterschriebenen Ball versteigert. Das höchste Gebot hat mit 2500 Euro das Einkaufszentrum Dodenhof abgegeben. Dort bekommt beides künftig einen Ehrenplatz.

Armin Weger durfte das wertvolle Kleidungsstück für den Fototermin überstreifen. Aber das reichte dem Geschäftsleiter von Dodenhof auch schon. Viel wichtiger als dieser besondere Moment war Weger, dass er und sein Unternehmen helfen konnten. Dodenhof hatte sich an der Versteigerung eines Trikots mit den Originalunterschriften der Fußball-Nationalmannschaft sowie eines Balles mit dem Autogramm von DFB-Manager Oliver Bierhoff beteiligt und mit 2500 Euro den Höchstbetrag geboten.

„Das ist etwas Besonderes für uns“, sagte Weger am Mittwoch bei der Übergabe im Architekturbüro PGN in Rotenburg. Dabei ist der Anlass ein trauriger, denn mit Martin W. ist einer der PGN-Mitarbeiter an Leukämie erkrankt. Um für ihn und für Lars G. aus Wilstedt einen Stammzellspender ausfindig zu machen, hatte es Ende April eine große Typisierungsaktion der Deutschen Knochenmarkspender-Datei (DKMS) gegeben. Der Großteil der Kosten in Höhe von 50000 Euro musste durch Spenden aufgebracht werden, deshalb unterstützte die Kreiszeitung die Versteigerung der Fußball-Utensilien.

Sie waren von Bierhoff mit zum hiesigen Unternehmerstammtisch gebracht worden. Die Kontakte knüpfte der CDU-Bundestagsabgeordnete Reinhard Grindel. Er ist auch Schatzmeister des Deutschen Fußballbundes, DFB – zur Freude aller. „Ihre 2500 Euro haben dafür gesorgt, dass wir unser Ziel erreicht haben“, sagte PGN-Geschäftsführer Norbert Behrens zu Weger. Der versprach, dass Ball und Trikot im Sporthaus von Dodenhof „omnipräsent“ sein werden.

Unterdessen berichtete Behrens, dass der erkrankte PGN-Mitarbeiter sich derzeit wieder einmal in Quarantäne im Klinikum Hamburg-Eppendorf befinde. Über seinen Gesundheitszustand konnte er jedoch keine Aussagen machen. Auch ob inzwischen ein Spender gefunden worden ist, wussten weder Schulz noch sein Partner Thomas Schlobohm. Er hatte die Typisierungsaktion ins Rollen gebracht.

Behandelt werden beide Erkrankte im Agaplesion Diakonieklinikum Rotenburg. Die dortige Klinik für Hämatologie und Onkologie genießt einen guten Ruf. „Unser Klinikleiter Dr. Frank Heits ist Experte für Leukämie“, sagte Sprecherin Gabriele Wilhelmi. Zum Glück für die Patienten haben sich die Behandlungsmethoden in den vergangenen Jahren erheblich verbessert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bilder: Freiburg gewinnen Hinspiel gegen Domzale

Bilder: Freiburg gewinnen Hinspiel gegen Domzale

Droht Venezuela eine Diktatur?

Droht Venezuela eine Diktatur?

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Meistgelesene Artikel

Fünfköpfige Familie übersteht schlimmen Unfall leicht verletzt

Fünfköpfige Familie übersteht schlimmen Unfall leicht verletzt

Landwirt hätte gerne vorher über Ausgrabungen Bescheid gewusst

Landwirt hätte gerne vorher über Ausgrabungen Bescheid gewusst

Auto prallt frontal gegen Baum - Fahrerin schwer verletzt

Auto prallt frontal gegen Baum - Fahrerin schwer verletzt

Wahlkampf-Unterstützung vom Altkanzler

Wahlkampf-Unterstützung vom Altkanzler

Kommentare