Jugendzentrum stellt Kinderferienprogramm für den Sommer vor

Der Trend liegt in der Küche

Mirko Richter (v.l.), Holger Kunz und Rita Kryszon vom Jugendzentrum Rotenburg haben für das Kinderferienprogramm wieder allerhand Aktionen organisiert. Unter anderem Schach. - Foto: Röhrs

Rotenburg - Kein Sommer ohne Kinderferienprogramm. Auch in diesem Jahr sorgen die Mitarbeiter des Rotenburger Jugendzentrums und zahlreiche Institutionen aus Kreisstadt und Umland wieder dafür, dass Schulkinder sich in den anstehenden Sommerferien (23. Juni bis 3. August) nicht langweilen müssen.

Dazu werden in diesem Jahr 125 verschiedene Aktionen angeboten. Nicht nur das Jugendzentrum, ingesamt sind 39 Vereine und Einrichtungen mit dabei. Beispielsweise der Intscheder Wassersportverein aus Langwedel, der erstmalig ein Schnuppersegeln auf der Weser anbietet. „Das hat uns in Rotenburg immer schon gefehlt“, sagt Rita Kryszon vom Team des Jugendzentrums. Doch nicht nur nach Langwedel kommt man mir dem Kinderferienprogramm. Es gibt beispielsweise Tagesfahrten zu Freizeitparks oder mit Kutsche und Eltern durchs Wattenmeer nach Neuwerk. Auch mehrtägige Ausflüge – mit und ohne Übernachtung – sind möglich.

In Rotenburg gibt es neben altbewährten Klassikern wie der Besuch der Feuerwehr, dem Eröffnungsfest auf dem Pferdemarkt am 23. Juni, Sport- und Kreativangeboten, Musik oder Theater erstmalig auch Schwimmunterrricht. Kryszon: „Das wollten wir schon immer mal machen.“ Dabei gebe es aber keinen Zwang, auch das Seepferdchen zu erreichen. Auch zur Wassergewöhnung eigne sich dieser Kurs.

Der Trend liegt in diesem Jahr allerdings nicht auf dem Wasser, sondern in der Küche. „Es ist wieder ,in‘, Sachen selbst zu kochen“, so Kryszon. So können Kinder beispielsweise erlernen, wie man Smoothies, Nudeln oder auch Marmelade selbst herstellt. Speziell für die Jungen gibt es zudem das Angebot „Kochen für coole Jungs“. Wie immer gibt es ein tägliches Wochenprogramm mit regelmäßig wechselnden Angeboten. Wo bei manchem Programmpunkt eine Gebühr erhoben wird, ist dieses umsonst. Eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig.

Das Programmheft liegt in allen Schulen und Kindergärten im Stadtgebiet und im Jugenzentrum aus. Für alle Veranstaltungen ist der Besitz des Kinderferienpasses Voraussetzung. Dieser kostet drei Euro und ist im Jugendzentrum erhältlich.

Bei manchen Veranstaltungen werden die Plätze im Losverfahren vergeben. Bis Donnerstag, 16. Juni (21.30 Uhr), ist Zeit, den Anmeldebogen mit seinen Wunschveranstaltungen auszufüllen und im Jugendzentrum abzugeben. Dort kann man vom 20. bis zum 22. Juni auch die Teilnehmerlisten einsehen und die Beiträge bezahlen. Das genaue Programm und weitere Informationen gibt es online.

mro

www.jz-row.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Prominente zur Wahl: Von Katzenberger bis Hallervorden

Prominente zur Wahl: Von Katzenberger bis Hallervorden

Organisierter Rucksacktrip: Reisen mit lokalen Veranstaltern

Organisierter Rucksacktrip: Reisen mit lokalen Veranstaltern

Blühende Kerzen und flüssiges Gold: Erntezeit am Bodensee

Blühende Kerzen und flüssiges Gold: Erntezeit am Bodensee

BVB nach 3:0 beim HSV Tabellenführer - 96 verpasst Sieg

BVB nach 3:0 beim HSV Tabellenführer - 96 verpasst Sieg

Meistgelesene Artikel

Geflügel- und Kleintiermarkt: Hähnewettkrähen im Schützenhaus

Geflügel- und Kleintiermarkt: Hähnewettkrähen im Schützenhaus

Zwei Wohnbauflächen sollen Minigolfplatz ersetzen

Zwei Wohnbauflächen sollen Minigolfplatz ersetzen

Start der Ferienbetreuung für Kinder: Pilotprojekt in der Oberschule

Start der Ferienbetreuung für Kinder: Pilotprojekt in der Oberschule

Rosige Zukunft für Freigesprochene

Rosige Zukunft für Freigesprochene

Kommentare