Toby Little stellt sein Buch in der Stadtbibliothek vor

1 von 14
Toby Little stellt sein Buch „Liebe Welt, wie geht es dir?" in der Stadtbibliothek in Rotenburg vor. Zum Abschied signiert er für die Schüler ein Exemplar.
2 von 14
Toby Little stellt sein Buch „Liebe Welt, wie geht es dir?" in der Stadtbibliothek in Rotenburg vor. Gemeinsam mit Schülern der Stadtschule schickt er Briefe nach Neuseeland, England und Amerika.
3 von 14
Toby Little stellt sein Buch „Liebe Welt, wie geht es dir?" in der Stadtbibliothek in Rotenburg vor. Gemeinsam mit Schülern der Stadtschule schickt er Briefe nach Neuseeland, England und Amerika.
4 von 14
Toby Little stellt sein Buch „Liebe Welt, wie geht es dir?" in der Stadtbibliothek in Rotenburg vor. Gemeinsam mit Schülern der Stadtschule schickt er Briefe nach Neuseeland, England und Amerika.
5 von 14
Toby Little stellt sein Buch „Liebe Welt, wie geht es dir?" in der Stadtbibliothek in Rotenburg vor. Gemeinsam mit Schülern der Stadtschule schickt er Briefe nach Neuseeland, England und Amerika.
6 von 14
Toby Little stellt sein Buch „Liebe Welt, wie geht es dir?" in der Stadtbibliothek in Rotenburg vor. Gemeinsam mit Schülern der Stadtschule schickt er Briefe nach Neuseeland, England und Amerika.
7 von 14
Toby Little stellt sein Buch „Liebe Welt, wie geht es dir?" in der Stadtbibliothek in Rotenburg vor. Gemeinsam mit Schülern der Stadtschule schickt er Briefe nach Neuseeland, England und Amerika.
8 von 14
Toby Little stellt sein Buch „Liebe Welt, wie geht es dir?" in der Stadtbibliothek in Rotenburg vor. Gemeinsam mit Schülern der Stadtschule schickt er Briefe nach Neuseeland, England und Amerika.

Toby Little stellt sein Buch „Liebe Welt, wie geht es dir?" in der Stadtbibliothek in Rotenburg vor. Gemeinsam mit Schülern der Stadtschule schickt er Briefe nach Neuseeland, England und Amerika.

Mit fünf Jahren beschloss Tobias Little, einen Brief in jedes Land der Welt zu schicken. Er wollte damit zeigen „wie schön die Welt ist“ und ganz nebenbei noch etwas lernen. Mittlerweile haben rund 1.000 Briefe das Haus der Familie Little in England verlassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Anwohner testen die Hurricane-Rutsche

Als erste Gäste auf dem Hurricane-Gelände durften Anwohner am Mittwoch Abend bei einer Führung die Open Air-Disco, White und Green Stage sowie die …
Anwohner testen die Hurricane-Rutsche

„Midnight Summer Shopping“ in Scheeßel

Im Scheeßeler Kernort ging am Freitagabend die lange Einkaufsnacht mit dem dreizehnten „Midnight Summer Shopping“ des Gewerbe- und Verkehrsvereins …
„Midnight Summer Shopping“ in Scheeßel

Florian Bruns' Werdegang

Florian Bruns war bis Ende der Saison 2016/2017 Co-Trainer an der Seite von Werder-Chefcoach Alexander Nouri. Seine fußballerische Laufbahn im …
Florian Bruns' Werdegang

Das sind die häufigsten Irrtümer über Zecken

Von April bis September lauern sie auf ihre Wirte: Holzbock, Schafzecke oder die braune Hundezecke. Die Redaktion klärt die häufigsten Irrtümer auf.
Das sind die häufigsten Irrtümer über Zecken

Meistgelesene Artikel

Keine Rücksichtnahme

Keine Rücksichtnahme

Lent-Kaserne soll Namen behalten 

Lent-Kaserne soll Namen behalten