11 Tipps für einen schönen Herbsttag im Landkreis Rotenburg

1 von 11
Warum nicht rausgehen und Tiere beobachten? Im Landpark Lauenbrück gibt es gefährdete Haustierrassen, die vom Aussterben bedroht sind, wie die Husumer Schweine. Zu sehen sind außerdem Auerochsen, Schafe, Ponys, Riesenkaninchen und viele andere Tiere. Die Adresse ist Wildpark 1, 27389 Lauenbrück. Bei Sauwetter . . .
2 von 11
. . . ist es für viele jedoch am schönsten, in die Sauna zu gehen. Im Landkreis Rotenburg gibt es viele Spa- und Saunaangebote. Unter anderem im Ronolulu in Rotenburg, Nödenstraße 9, oder im Landhaus Wachtelhof, Gerberstraße 6 (ebenfalls in Rotenburg), kann geschwitzt und entspannt werden. Glücklich kann sich auch ein jener . . .
Feuer im Kamin Ofen Feuer im Kamin Ofen
3 von 11
. . .  schätzen, der einen Kamin zu Hause hat. Neben der Wärme, die von einem lodernden Feuer abgegeben wird, ist der Blick darauf einfach nicht zu übertreffen. Alle, die nur eine Heizung zuhause haben, können ins Restaurant Rauchfang gehen, dort gibt es auch einen Kamin. Zu finden ist das romantische Plätzchen an der Straße Oldenhöfen 3A in 27383 Scheeßel. Wer mehr Lust auf . . . 
4 von 11
. . . Kultur hat, wird im Rudolf Schäfer Haus in Rotenburg fündig. Das Haus wurde 1675 gebaut und ist ein denkmalgeschütztes Fachwerkhaus. Es wird für Ausstellungen und Veranstaltungen genutzt. Noch bis Januar 2016 werden dort Bilder der Kinderbuchautorin Christiane Laura Schultz gezeigt. Wenige Meter entfernt ...
5 von 11
... ist das Rotenburger Rathaus zu finden. Dort, an der Großen Straße 1, ist noch bis zum 31. Oktober die Ausstellung „frauenORTE Niedersachsen“ zu sehen. Sie stellt außergewöhnliche Frauen aus dem Bundesland vor. Ausstellungen können aber auch im Kunstturm - einem ehemaligen Schlauchturm des Feuerwehrhauses in Rotenburg - besucht werden. Er beherbergt „das vielleicht kleinste Museum der Welt“, sagen die Macher. Der Turm ist zu finden an der Nödenstraße 9, in 27356 Rotenburg. Um die Sinne zu weiten, genügt . . . 
6 von 11
. . . es raus in die Natur zu gehen. Manchmal läuft einem dann auch ein Tier vor die Linse. Spaziergänge im Wald . . .
7 von 11
. . . oder an der Wümme sind jetzt besonders schön. Ein kleines Päuschen sollte aber eingelegt werden - denn Hetzen zerstört die ruhige Herbststimmung. Wer mehr . . .
Sonnenuntergang in Hannover
8 von 11
. . . Bewegung braucht, für den ist Drachen steigen lassen vielleicht das Richtige. Dafür bracht man nicht viel: Einen Drachen, eine Wiese - möglichst ohne hohe Bäume in der Nähe - und einen Menschen, der den Drachen, wenn er abgestürzt ist, wieder aufhebt und in die Luft hält, damit er fliegen kann. Bewegungshungrige  . . .

Der Herbst ist die Jahreszeit der bunten Blätter, des Schmuddelwetters und der Drachen am Himmel. Das könnt ihr an sonnigen Tagen oder bei grauen Stunden im Landkreis Rotenburg unternehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Jubiläumsschützenfest in Westen

Auch im 125. Jahr des Bestehens des Schützenvereins Westen fand bei bestem Wetter an beiden Pfingsttagen traditionell das Jubiläumsschützenfest …
Jubiläumsschützenfest in Westen

Achimer Fachausstellung (AFA) 2018 eröffnet

Der Niedersächsische Finanzminister Reinhold Hilbers eröffnete die Achimer Fachausstellung (AFA) 2018 und pries dabei vor allem den Mittelstand. Der …
Achimer Fachausstellung (AFA) 2018 eröffnet

2.876 Ausmarschierer laufen in den Krandel

Bestes Wetter beim Ausmarsch des Gildefests: Starke 2.876 Leute machen sich am Dienstagnachmittag von der Herrlichkeit auf dem Weg in Richtung …
2.876 Ausmarschierer laufen in den Krandel

Große Resonanz beim Mühlentag in Labbus

Die Mühle in Labbus ist am Pfingstmontag Jahr für Jahr ein beliebtes Ausflugsziel. Zum zwölften Mal hatte sich der Mühlenverein der Initiative der …
Große Resonanz beim Mühlentag in Labbus

Meistgelesene Artikel

„Das ist ein richtiges Elend“

„Das ist ein richtiges Elend“

Stadt Rotenburg ehrt „stille Stars“

Stadt Rotenburg ehrt „stille Stars“

Zurück in das Mittelalter

Zurück in das Mittelalter

Feuerwehren gefordert: Bahndamm und Wald brennen

Feuerwehren gefordert: Bahndamm und Wald brennen