Tierschutzverein hofft auf Umzug im kommenden Jahr / Gabentisch für Tiere gut gelaufen

Planungen für den Neubau laufen

+
Vorsitzende Regina Buchhop (l.) und ihre Stellvertreterin Doris Metternich freuen sich über das Gabentisch-Ergebnis.

Rotenburg - Der Rotenburger Tierschutzverein will neu bauen und hofft, dass das Vorhaben im kommenden Jahr umgesetzt werden kann. Das hat die Vorsitzende Regina Buchhop am Rande des traditionellen Gabentischs für Tiere gesagt.

„Zurzeit sind wir mit den Planungen beschäftigt und wollen möglichst bald den Bauantrag stellen“, so Buchhop. Parallel dazu beschäftigt sie sich auch mit der Finanzierung des Projektes. Von der Stadt Rotenburg gibt es bekanntlich das Grundstück an der Soltauer Straße, außerdem steuert sie – wie auch der Landkreis – weitere 85000 Euro bei. Die anderen Gemeinden im Südkreis beteiligen sich mit 10000 beziehungsweise 7500 Euro. Der Verein kann darüber hinaus auf seine Rücklagen zurückgreifen und wird zudem einen Kredit von rund 200000 Euro einbringen. Für den Rest der Kosten – es geht um ein Gesamtvolumen in Höhe von etwa 700000 Euro – setzt der Verein auf Spenden. Vor diesem Hintergrund ist die Freude groß gewesen, als zahlreiche Menschen zum Gabentisch für Tiere in das Tierheim Mulmshorn gekommen sind. „Die Gäste haben zahlreiche Sachspenden, vor allem Futter, mitgebracht, aber auch Geldspenden überreicht“, so Buchhop. Und auch beim Basar der Bastelgruppe wurde so mancher Euro umgesetzt.

Im Fokus stand außerdem die Aktion mit dem Baustein-Verkauf für den Neubau des Tierheims. Schon jetzt sind dadurch rund 80000 Euro zusammengekommen. „Es dürfen noch mehr werden“, sagt Buchhop schmunzelnd – schließlich liegen noch ausreichend Urkunden für die Spender bereit, die übrigens mindestens 20 Euro in die Tierheim-Bausteine investieren.

men

Mehr zum Thema:

Jupiter Award 2017: Verknallt in Senta Berger

Jupiter Award 2017: Verknallt in Senta Berger

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Klein-Kanada im Karwendel: Mautstraßen im Tölzer Land

Klein-Kanada im Karwendel: Mautstraßen im Tölzer Land

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Meistgelesene Artikel

Feuerwehren vor großer Umstrukturierung

Feuerwehren vor großer Umstrukturierung

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Zahl der Juleicas im Landkreis nimmt ab

Zahl der Juleicas im Landkreis nimmt ab

Dachbrand in Waffensen schnell gelöscht

Dachbrand in Waffensen schnell gelöscht

Kommentare