Das „Summer Sensation“-Beachfestival am Weichelsee

Tanzwütige Füße im Sand

Vor der Beachstage unter freiem Himmel kam die Party so richtig ins Rollen, den in der Nacht kühler werdenden Temperaturen wurde mit Tanzen getrotzt. - Fotos: Hoops

Rotenburg - Von Lea Hoops. Tanz, Musik, sommerliche Gefühle unter freiem Himmel am See und eine großartige Stimmung: Zwölf Stunden dauerte das „Summer Sensation“-Beachfestival am Weichelsee. Bis zuletzt gab es noch Feier- und Tanzwütige auf dem Sand sowie in den Zelten.

Befürchtungen der Tage zuvor, die Beach-Party zwischen Elbe und Weser könnte aufgrund des Wetters in diesem Jahr sprichwörtlich ins Wasser fallen, haben sich als unbegründet herausgestellt: Die Veranstaltung begann um 16 Uhr bei strahlendem Sonnenschein. In der Nacht zogen zwar Wolken auf, aber kein einziger Regentropfen ließ sich bis zum Ende um vier Uhr in der Früh blicken.

Schon am frühen Nachmittag kamen die ersten Gäste und besetzten zu Electro- und Urban-Musik von DJ „BeNice“ Sonnenstühle und Sitzsäcke. Dass dieses Jahr auch bis 22.30 Uhr die Möglichkeit bestand, eine Shisha-Pfeife mit an den Platz zu nehmen, begünstigte das frühe Erscheinen sicherlich.

Begleitet von Sonnenschein begann die Beachparty, genügend Sitzplätze boten entspanntes Beisammensein.

1 233 Interessierte hatten sich zuvor über Facebook angemeldet, zahlreich sind sie auch erschienen: Gegen 23 Uhr herrschte Hochbetrieb, die Tanzflächen waren voll und die Mitarbeiter hinter den Theken der fünf Areas hatten alle Hände voll zu tun. Die verschiedenen Anlagen kamen auch bei den Gästen des Abends gut an. „Die vielen Locations sind schon klasse“, meinte Besucherin Marie-Lena Worthmann. „Da ist auch für jeden von der Musik her etwas dabei, obwohl es jetzt später alles etwas gleich klingt.“

Insgesamt drehten fünf DJs an den Tellern. Abends übernahm DJ „TrueBeatz“ die Beachstage, die „2Bengers“ und „Pitchshifter“ kamen ebenso zum Zug und im Mallorca-Bereich gab DJ Sven Stelter seine Musik zum Besten. Zusammen sorgten sie für Füße, die dem Tanzen nicht müde wurden. Das Ambiente wurde ebenfalls gelobt. „Das ist einfach ein so tolles Feeling hier am See,“ so Worthmann.

Beach-Festival "Summer Sensation" in Rotenburg

Auch die Veranstalter sind zufrieden. Sowohl vor als auch hinter den Kulissen habe alles reibungslos funktioniert. Organisator Felix Tiedemann beschreibt die Bilanz des Abends als „gut“.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Einzelkritik: Pavlenkas bestes Spiel

Einzelkritik: Pavlenkas bestes Spiel

Er wiegt 131 Tonnen! Schwertransporter rutscht in Straßengraben

Er wiegt 131 Tonnen! Schwertransporter rutscht in Straßengraben

Kriegsszenen in Rio: Militär besetzt Favela

Kriegsszenen in Rio: Militär besetzt Favela

Werder zu fahrlässig im Abschluss

Werder zu fahrlässig im Abschluss

Meistgelesene Artikel

Geflügel- und Kleintiermarkt: Hähnewettkrähen im Schützenhaus

Geflügel- und Kleintiermarkt: Hähnewettkrähen im Schützenhaus

Landesbergamt untersucht Abfälle in alten Erdgas-Fördersträngen

Landesbergamt untersucht Abfälle in alten Erdgas-Fördersträngen

Zwei Wohnbauflächen sollen Minigolfplatz ersetzen

Zwei Wohnbauflächen sollen Minigolfplatz ersetzen

Start der Ferienbetreuung für Kinder: Pilotprojekt in der Oberschule

Start der Ferienbetreuung für Kinder: Pilotprojekt in der Oberschule

Kommentare