Suche nach Juwelen-Räubern wird in Lüneburg gebündelt

Polizei sieht Zusammenhänge

+
Am 6. Januar wurde das Juweliergeschäft Maasch in der Rotenburger Innenstadt ausgeraubt.

Rotenburg - Eine heiße Spur gibt es im Fall der Juwelen-Räuber von Scheeßel und Rotenburg noch nicht, aber die Ermittler verfolgen mittlerweile Zusammenhänge. Das bestätigte gestern der Sprecher der Zentralen Kriminalinspektion Lüneburg, Thomas Mellentin. Die Taten von Scheeßel im November und in Rotenburg am 6. Januar dürften dem gleichen Täterduo zugeordnet werden.

In beiden Fällen wurden die Räuber als männlich und recht groß beschrieben. Das Vorgehen der stets Vermummten ähnelte einander, und die Polizei bringt weitere Taten mit dem Verbrecherduo und möglichen weiteren Komplizen in Verbindung: In Amelinghausen (Kreis Lüneburg) könnten sie ebenfalls am 6. Januar einen Überfall auf einen Getränkemarkt verübt haben, bei dem sie allerdings keine Beute machten. Und in Schneverdingen (Heidekreis) ist am 17. Januar ein Edelsteinhändler ausgeraubt worden.

Die Vorgehensweise lege die Vermutung nahe, dass es die gleichen Täter waren, heißt es in Lüneburg. Allerdings liefen bislang nur erste Maßnahmen, um ein genaues Profil zu entwickeln. Zusammenhänge mit weiteren Taten, auch überregional, seien nicht ausgeschlossen. Dafür werde die Ermittlungsarbeit mittlerweile gebündelt. Mellentin: „Wir sind da am Ball.“

mk

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Deutsche Soldaten sterben bei Hubschrauberabsturz in Mali

Deutsche Soldaten sterben bei Hubschrauberabsturz in Mali

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Mittwoch

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Mittwoch

Hochwasser-Einsatz der Verdener Feuerwehren

Hochwasser-Einsatz der Verdener Feuerwehren

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Meistgelesene Artikel

Chester Bennington beim Hurricane: „Einer der besten Auftritte“

Chester Bennington beim Hurricane: „Einer der besten Auftritte“

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Aus Freundschaft wurde er zum Straftäter

Aus Freundschaft wurde er zum Straftäter

Open-Air-Disco in Brockel am Samstag

Open-Air-Disco in Brockel am Samstag

Kommentare