Stiftung Kirche für Rotenburg feiert 2016 zehnjähriges Bestehen/Kartenvorverkauf beginnt

Alle Klassiker in einer Matinee

+
Karl-Heinz Voßmeier (v.l.), Heidi Kohlmeyer und Burkhard Stahl hoffen auf eine voll besetzte Kirche.

Rotenburg - Jedes Jahr veranstaltet die Stiftung Kirche für Rotenburg ein Konzert. Meist mit bekannten Pop-Künstlerin, fast immer vor ausverkaufter Kulisse. Im kommenden Jahr soll es noch ein bisschen größer werden. Denn die Stiftung blickt 2016 auf ihr mittlerweile zehnjähriges Bestehen zurück.

„Wir haben lange überlegt, was wir machen könnten“, erzählen Heidi Kohlmeyer und Burkhard Stahl von der Stiftung, die im März 2006 gegründet wurde. Etwas „ganz Besonderes und Außergewöhnliches“ sollte es sein. Gesagt, getan: Für Sonntag, 5. Juni 2016, lädt die Stiftung zu einer Konzertmatinee ein, die um 11.30 Uhr in der Rotenburger Stadtkirche beginnt. Bis in den Nachmittag hinein soll die Matinee dauern, zwischendurch ist eine Essenspause geplant.

„Wir hoffen natürlich, dass es möglichst voll wird“, erzählt Kohlmeyer. Das sei schließlich Sinn und Zweck der Stiftung, so deren Vorsitzende. Der Erlös kommt Projekten der drei Gemeinden Stadtkirche, Michael und Auferstehungskirche zugute.

Die Stadtkantorei hat bereits in diesen Tagen mit den Proben für die Fest-Matinée begonnen. Denn anders als in den Jahren zuvor, werden dieses Mal keine bekannten Künstler von außerhalb eingeladen. „Wir Rotenburger machen selbst Musik für die Stiftung“, kündigt Kantor Voßmeier an. „Hits der Kirchenmusik“, so der Titel der Konzertveranstaltung. Zu hören gebe es die Klassiker der Kirchenmusik: das „Halleluja“ aus Händels Messias ebenso wie das „Gloria“ aus der Messe in h-Moll von Bach sowie Instrumental-Stücke bekannter Komponisten. Mit „L‘Arco“ aus Hannover habe man zudem ein Barockorchester als Gast gewonnen, das „mit Pauken und Trompeten“ einige der Stücke zu Gehör bringen werde.

Karten für die Konzertmatinee sind ab kommenden Freitag in der Buchhandlung Müller in Rotenburg erhältlich. Sie kosten zwischen 15 und 35 Euro. Das Mittagessen ist nicht im Preis inbegriffen.

est

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Meistgelesene Artikel

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Mirjana Prather: Freibad statt Ärmelkanal

Mirjana Prather: Freibad statt Ärmelkanal

Kommentare