Starke Leistungen beim Sportivationstag

650 Schüler mit und ohne Handicap kämpfen im Ahe-Stadion um Punkte

+
Die jungen Teilnehmer mit und ohne Behinderung zeigten über die Kurzzstrecke, was in ihnen steckt.

Rotenburg - Niedersachsenweit hatten der Behinderten-Sportverband Niedersachsen (BSN) und seine regionalen Partner, Vereine und Schulen, zum Sportivationstag 2017 eingeladen. Dieses Sportfest, das seit einigen Jahren auch alle zwei Jahre im Rotenburger Ahe-Stadion über die Bühne geht, hat sich unter der Leitung der Lindenschule zu einem echten Markenzeichen in der Kreisstadt entwickelt. Trotz des Nieselregens waren gestern insgesamt 650 Sportler ins Ahe-Stadion gekommen.

Die Teilnehmer sind Schüler aus neun Förderschulen mit dem Schwerpunkt geistige Entwicklung aus Verden, Buxtehude, Clüvenhagen, Syke, Bremervörde, Selsingen und Rotenburg. Zudem war erstmalig die hiesige Integrierte Gesamtschule dabei. Die Schüler haben sich beim Sportabzeichenwettkampf gemessen oder – je nach Grad der Behinderung – am parallel stattfindenden Spielfest teilgenommen. Viele hatten für diesen Tag hart trainiert und holten sich gestern den Lohn für ihren Trainingsfleiß ab. Die Besten, unter anderem in den Disziplinen Sprint, Weitsprung, Ball-Weitwurf und 1500-Meter-Lauf, erhielten am Ende Medaillen. Aber niemand ging am Ende leer aus, denn Gewinner waren sie alle: Die Aktiven, die ihr Bestes gaben, sowie die Veranstalter und Helfer, die für einen reibungslosen Ablauf sorgten.

Starke Leistungen beim Sportivationstag in Rotenburg

Die Hauptorganisatoren um Peter Schlake und Jan Dirk Finke (Lindenschule) sowie Marlies Loss und Jürgen Schulze (Landessportbund) freuten sich, dass auch in diesem Jahr wieder viele Soldaten aus der Lent-Kaserne als Helfer an den Stationen und als Riegenführer zur Verfügung standen. Nicht alle Menschen mit Handicap konnten am sportlichen Geschehen teilnehmen. Aber auch sie zeigten, dass sie trotz körperlicher oder geistiger Behinderung zu tollen Leistungen fähig sind. Ihnen wurde einiges an Konzentration, Koordination sowie Geschicklichkeit abverlangt.

Die Zuschauer suchten beim Weitsprung unter Schirmen Schutz vor dem Nieselregen, während die Sportler ihr Bestes gaben.

Am frühen Nachmittag war dann die Siegerehrung. Unter lauten Jubelrufen verteilten unter anderem Rotenburgs Bürgermeister Andreas Weber (SPD), Jutta Wendland-Park (Werke), Herbert Michels (BSN), Rolf Ludwig (ARS), Vertreter einiger Schulen, Bundeswehr, Vereine und Sponsoren von der Sparkasse und der Stadtwerke die Medaillen.

go

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Meistgelesene Artikel

Visselhöveder findet Riesenboviste

Visselhöveder findet Riesenboviste

Achte Visselhöveder Herbstrallye wird am Samstag gestartet

Achte Visselhöveder Herbstrallye wird am Samstag gestartet

Verkauf verzögert sich

Verkauf verzögert sich

Edeltraut Rath zeigt ihre Ausstellung „Elementarteilchen“

Edeltraut Rath zeigt ihre Ausstellung „Elementarteilchen“

Kommentare