Bürgermeister: „Wir sind nächstes Jahr wieder dabei“

Stadtradeln: Rotenburg sitzt fest im Sattel

+
Das Stadtradeln hat in Rotenburg 699 teilnehmer auf den Plan gerufen – deutlich mehr als bei der Auflage im vergangenen Jahr. So viel scheint sicher: Die Kreisstadt ist auch 2017 am Start.

Rotenburg - Von Guido Menker. Ist Rotenburg auch im kommenden Jahr dabei? Für Bürgermeister Andreas Weber (SPD) liegt die Antwort klar auf der Hand: „Das Stadtradeln hat einen derartig positiven Effekt, der eine Wiederholung braucht.“ Schließlich habe die Stadt ihre eigenen Erwartungen deutlich übertroffen.

„Viele Teilnehmer finden es sogar schade, dass es schon zu Ende ist“, berichtet Andrea Rieß vom städtischen Umweltschutzbüro. Sie hatte im Rathaus die Fäden gezogen und nun auch die Auswertung vorgenommen. 53 Rotenburger Teams mit insgesamt 699 Teilnehmern waren für die Kreisstadt an den Start gegangen und haben zusammen genau 160.178 Kilometer zurückgelegt. 100.000 Kilometer hatte sich die Stadt zum Ziel gesetzt. Bei der Frage, wie viele Kilometer die Rotenburger Teilnehmer bezogen auf die Einwohnerzahl ihrer Stadt zurückgelegt haben, hat es ebenfalls eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr gegeben: Waren es 2015 noch 4,7, sind es diesmal 7,6 Kilometer. Damit liegt die Kreisstadt zurzeit bundesweit auf Platz sechs, landesweit sogar auf Rang zwei. „Aber das kann sich noch ändern, denn die Aktion läuft ja noch bis Ende September, und manche Kommunen steigen erst später ein“, erklärt Andrea Rieß.

Fahrradfahren dient dem Klimaschutz und der eigenen Gesundheit, sei aber auch ein Erlebnis, dass zu einem Wir-Gefühl beitragen kann. Das betont der Bürgermeister, der sich sehr über das Ergebnis freut – und eben genau dieses Wir-Gefühl in der Stadt gespürt habe. Was das Stadtradeln angeht, sitzt Rotenburg also ganz fest im Sattel.

Aus der Auswertung geht übrigens hervor, dass die Rotenburger Werke mit ihren 70 Fahrern das größte Team in diesem Jahr gestellt haben. Die beste Leistung hat – standesgemäß – der ADFC Rotenburg abgeliefert: 19.363 Kilometer haben die Mitglieder mit in die Statistik eingebracht. Das aktivste Team indes hört auf den Namen „Heidjer“ – dessen Mitglieder haben pro Nase 1747 Kilometer in den drei Wochen zurückgelegt, heißt es.

Mehr zum Thema:

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Meistgelesene Artikel

Kulturinitiative Rotenburg startet mit Open-Air-Sommerfestival die Freiluftsaison

Kulturinitiative Rotenburg startet mit Open-Air-Sommerfestival die Freiluftsaison

Riesige Trödelmeile in Westerholz

Riesige Trödelmeile in Westerholz

Viel Bewegung und Informationen

Viel Bewegung und Informationen

Sie will es ein weiteres Mal wissen

Sie will es ein weiteres Mal wissen

Kommentare