3-D-Drucker und Kreativregal sind nur zwei mögliche Angebote

In der Stadtbibliothek entsteht ein „Maker Space“

Die Stadtbibliothek Rotenburg nimmt in Kooperation mit der Volkshochschule ein neues Projekt in Angriff. In Sachen Wissensvermittlung sollen die Gäste schon bald Möglichkeiten vorfinden, die zum Erkunden einladen. Beispiel: ein 3-D-Drucker. - Foto: Menker

Rotenburg - Von Guido Menker. Das Leben bedeutet Veränderung. Und genau diese Weisheit trifft auch auf öffentliche Einrichtungen zu – schließlich spielt sich dort ein nicht zu unterschätzender Teil des (öffentlichen) Lebens ab. Vor diesem Hintergrund treffen sich Christine Braun, Leiterin der Rotenburger Stadtbibliothek, und Michael Burgwald, Chef der Volkshochschule Rotenburg, regelmäßig zum Gedankenaustausch. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage, an welchen Schnittpunkten sie gemeinsame Sache machen können. Ein Ergebnis dieser Treffen: In der Stadtbibliothek entsteht nach und nach ein „Maker Space“.

In Kooperation mit der Volkshochschule will die Stadtbibliothek ihren Nutzern Raum und Möglichkeiten geben, selbst kreativ und aktiv zu werden. Es gehe ums Ausprobieren und um das Kennenlernen von neuen Techniken, sagt Christine Braun. Und so passe es dann auch ins Konzept, einen 3-D-Drucker anzuschaffen, an dem die Nutzer gegen einen kleinen Kostenbeitrag eigene „Drucke“ vornehmen können. Und warum das Ganze? „Weil es uns um die Wissensvermittlung geht“, so Braun. Das eigene Erkunden gehöre dazu und werde so ermöglicht. Die Schnittstelle zur VHS ergebe sich aus dem Lernen einerseits und der Kreativität andererseits.

Angebote zum Ausprobieren

Der „Maker Space“ muss kein abgeschlossener Bereich sein, aber das Angebot zum Ausprobieren und Kreativsein werde sich auf einen Bereich in der Stadtbibliothek konzentrieren. Wo genau, steht noch nicht fest. Vielleicht dort, wo zurzeit noch die Sachbücher zu finden sind. „Dieser Bereich nimmt nach und nach ab, weil die Informationen zu einem großen Teil inzwischen über das Internet abrufbar sind“, sagt Christine Braun. Der Sachbuchbestand sinke.

Die Nutzer der Stadtbibliothek müssen jetzt aber nicht befürchten, dass im Kantor-Helmke-Haus eine große Baustelle entsteht. „Das alles werden wir nach und nach machen“, betont Christine Braun den eher langfristigen Charakter des Projektes. Nicht zuletzt auch, weil sie die Kosten aus dem ihr zur Verfügung stehenden Etat bestreiten will – und muss.

In Verden hat dieser Prozess bereits begonnen. Ein 3-D-Drucker steht dort bereits der Öffentlichkeit zur Verfügung. Jeder, der ein 3-D-Modell in einem bestimmten Format auf einer SD-Karte dabei hat, kann sich dieses in der Stadtbibliothek Verden ausdrucken lassen. Der Leiter der dortigen Stadtbibliothek, Stefan Kaplon: „Nicht nur Lesekompetenz, sondern vor allem auch Medienkompetenzvermittlung ist die Hauptaufgabe einer Bibliothek.“ Hier einen Zugang zu schaffen, der es Interessierten ermöglicht, sich mit neuen Techniken vertraut zu machen, sei der Weg in die Zukunft.

Rotenburg steht also nicht alleine mit der Idee da. Und weitere Ideen gibt es auch schon. So denken Braun und Burgwald daran, ein sogenanntes Kreativregal – ganz nach dem Vorbild der öffentlichen Bücherschränke – in der Stadtbibliothek zu platzieren. Darin können Gäste übrig gebliebene Bastel- oder auch Handarbeitsmaterialien ablegen. „Wenn jemand ein Pullover strickt, dabei am Ende aber noch Wolle übrig bleibt, kann sie dort hineingelegt werden. Jemand anderes kann sie vielleicht noch für ein Paar Socken gebrauchen“, erklärt Christine Braun das Prinzip.

Denn sie stellt fest, dass sich die Nutzer nicht nur in die Stadtbibliothek begeben, um Medien auszuleihen oder wieder zurückzubringen: „Der Raum ist immer mehr auch Aufenthaltsbereich, es geht ums Lernen und um den Austausch.“ Vor diesem Hintergrund passe man sich also einer Entwicklung an, die neue Angebote zeitgemäß erscheinen lässt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Zweiter Tag bei den Waldjugendspielen

Zweiter Tag bei den Waldjugendspielen

Kartoffelernte der Stadtschule Rotenburg

Kartoffelernte der Stadtschule Rotenburg

Schwerer Unfall auf der A29

Schwerer Unfall auf der A29

Tutorial: Lauch schneiden und waschen

Tutorial: Lauch schneiden und waschen

Meistgelesene Artikel

Geflügel- und Kleintiermarkt: Hähnewettkrähen im Schützenhaus

Geflügel- und Kleintiermarkt: Hähnewettkrähen im Schützenhaus

Lottospielerin aus Kreis Rotenburg gewinnt über 15 Millionen Euro

Lottospielerin aus Kreis Rotenburg gewinnt über 15 Millionen Euro

Flugzeugabsturz: Trauer um Peter Drewes

Flugzeugabsturz: Trauer um Peter Drewes

Fahrertausch nach Promillefahrt?

Fahrertausch nach Promillefahrt?

Kommentare