Staatsanwaltschaft gibt Bild des Sparkassen-Täters von Rotenburg frei

Polizei sucht stummen Räuber

+
Das ist der Täter von Rotenburg.

Rotenburg - Von Michael Krüger. Der Mann, der am Dienstagmittag versucht hatte, die Pferdemarkt-Filiale der Sparkasse Rotenburg-Bremervörde zu überfallen, ist noch nicht gefasst.

Bis zu 15 Jahre Haft drohen dem Mann, der am Dienstagmittag versucht hatte, die Pferdemarkt-Filiale der Sparkasse Rotenburg-Bremervörde zu überfallen. Das teilte die Staatsanwaltschaft Verden mit. Es stehe der Anfangsverdacht der versuchten räuberischen Erpressung im Raum. Dafür muss der Täter aber gefasst werden – das ist der Polizei bis Mittwochabend nämlich noch nicht gelungen. Nach längerem Zögern haben sich die Ermittler aber mit einem Bild aus der Überwachungskamera an die Öffentlichkeit gewendet, um den Verbrecher zu finden.

Der als 1,80 bis 1,90 Meter große, schlanke Mann hatte einer 62-jährigen Bankangestellten im Kassenbereich einen Zettel mit einer Drohung vorgelegt. Darauf forderte er die Herausgabe von Bargeld. Er sagte nichts. Die Kassiererin blieb jedoch ruhig, drehte sich zur Seite und drückte einen Alarmknopf. Das zeigte dem Täter nach Polizeiangaben unmissverständlich, dass für ihn nichts zu holen war. Mit zügigem Schritt verließ er die Bank und verschwand über den Pferdemarkt in Richtung Rathaus. Dort verläuft sich seine Spur.

Auch eine Fahndung per Hubschrauber führte bislang nicht zur Ergreifung des Täters. Direkte Suchmaßnahmen laufen mittlerweile nicht mehr, sagte am Mittwoch Polizeisprecher Heiner van der Werp. Aber mit der Veröffentlichung des Bildes im internen System aller Polizeidienststellen und über die Medien hoffe man nun auf Hinweise. Van der Werp beschreibt das Gesicht des 30 bis 40 Jahre alten Täters, der sich nicht maskiert hatte, als auffällig: „Wer den Mann kennt, erkennt ihn auf dem Foto.“

Sparkasse in Rotenburg überfallen

Auf dem Überwachungsfoto ist zu erkennen, dass der Mann dunkelgrau gekleidet war. Auf dem Kopf trug er eine dunkle Strickmütze. Er ist vermutlich dunkelblond und Bartträger. Hinweise nimmt die Rotenburger Polizei unter der Nummer 04261/9470 entgegen. Insgesamt, der Polizeisprecher sei man „weiter guter Dinge, den Täter schnell zu fassen“. Erste Überprüfungen durch die Polizei im Großraum Rotenburg bei Männern, die der Beschreibung entsprachen, waren aber nicht erfolgreich. Fraglich ist zudem noch, ob es ein Einzeltäter war. Auf dem Zettel, den die Polizei sichergestellt hat, war auch von Komplizen die Rede. Unter anderem sollte es in Zeven welche geben – doch dort entdeckte die Polizei nichts Verdächtiges.

Mehr zum Thema:

Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs

Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Meistgelesene Artikel

Schunkeln in der St.-Lucas-Kirche

Schunkeln in der St.-Lucas-Kirche

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Dachbrand in Waffensen schnell gelöscht

Dachbrand in Waffensen schnell gelöscht

Kommentare