SK Springer Rotenburg besiegt SC Sottrum deutlich 7,5:4,5

Schach: Rotenburg weist Sottrum in die Schranken

+
Das ewig junge Duell zwischen dem SK Springer Rotenburg und dem SC Sottrum entschieden die Kreisstädter Freitagabend im Hotel Röhrs deutlich für sich.

Sottrum - Von Manfred Klein. Er gilt als „ewig junges Derby“ – der Jahr für Jahr neu angesetzte Freundschaftskampf zwischen den beiden Schachvereinen von der Wümme und der Wieste. Das Schachduell zwischen dem Schachklub Springer Rotenburg und dem Schachclub Sottrum hat seit Jahrzehnten Kultcharakter im regionalen Schachsportgeschehen.

Der aktuelle Leistungsvergleich im königlichen Spiel der beiden Vereine fand Freitagabend traditionsgemäß im Hotel Röhrs in Sottrum statt. Unter der Turnierleitung von Wolfgang Torkler, stellvertretender Vorsitzender des SC Sottrum, schickten die beiden Vereine jeweils zwölf Schachspiel ins Rennen. Pro Partie wurden je Spieler eineinhalb Stunden Bedenkzeit vorgegeben, die Partie zu absolvieren, zu Ende zu bringen. Bis auf die letzten Sekunden reizten am Spitzenbrett Oliver Lebiedz (Rotenburg) und Ralph Freuer (Sottrum) ihre Denkzeit aus. Mit seinem Sieg machte Lebiedz den Gesamtsieg von 7,5:4,5 Punkten für Rotenburg perfekt.

Siegpunkte für die Springer eroberten sich Stefan Peters, Matthias Heinig, Heinrich Krieger Anatolij Gorbatschow und Hans-Merten Raabe. Siegpunkte für Sottrum fuhren Manfred Klein, Reinhard Piehl und Kay Kirchhoff ein. Auf eine Punkteteilung einigten sich in ihren Partien (Rotenburger zuerst genannt) Werner Block und Günter Gilde, Gerhard Pillmann und Thomas Kamermann sowie Josua Voigt und Wolfgang Torkler.

In der neuen Saison startet die erste Mannschaft des SK Rotenburg in der Verbandsliga, der SC Sottrum schickt seine „Erste“ wieder in der Bezirksoberliga ins Rennen. Auftakttermin für beide Teams ist der 20. September. Rotenburg empfängt zu Hause die Schachfreunde Lilienthal, Sottrum reist zum ersten Match nach Bad Bevensen.

Rotenburg II agiert in der neuen Saison in der Kreisklasse West, Sottrum II tritt in der neu formierten Bezirksklasse West an.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Württemberg-Cup in Ristedt

Württemberg-Cup in Ristedt

Jahrestag des Münchner Amoklaufs: "Ins Mark getroffen"

Jahrestag des Münchner Amoklaufs: "Ins Mark getroffen"

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakt zu Israel ab

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakt zu Israel ab

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Meistgelesene Artikel

Chester Bennington beim Hurricane: „Einer der besten Auftritte“

Chester Bennington beim Hurricane: „Einer der besten Auftritte“

Mittelalter-Markt in Höperhöfen: „Liberi Effera“ brechen das Eis

Mittelalter-Markt in Höperhöfen: „Liberi Effera“ brechen das Eis

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Aus, Schluss und vorbei: Letzte Videothek im Südkreis macht dicht

Aus, Schluss und vorbei: Letzte Videothek im Südkreis macht dicht

Kommentare