Großes Spielepaket / Müllsammelaktion

Spiele für die Stadtschule: Zwischen Uno und dem Pharao

Die Schüler sind begeistert, als sie sich um den Tisch versammeln: Neben bekannten Spielen sind auch viele neue Ideen dabei.
+
Die Schüler sind begeistert, als sie sich um den Tisch versammeln: Neben bekannten Spielen sind auch viele neue Ideen dabei.

Während der Nachmittagsbetreuung im Ganztag bleibt Zeit für Spiele. Da passt es prima, dass die Stadtschule gerade drei große Kartons voll von der Initiative „Spielen macht Schule – auch am Nachmittag“ erhalten hat.

Rotenburg – Während der Nachmittagsbetreuung wird viel gespielt, sagen Stadtschulleiterin Melanie Schumann und Konrektorin Sandra Maskus. Um das weiter zu fördern, gab es jetzt drei große Kartons mit Spielen für verschiedene Altersstufen von der Initiative „Spielen macht Schule – auch am Nachmittag“. Die Schule hatte sich zum zweiten Mal beworben und ebenso wie vor drei Jahren ein großes Spielepaket erhalten. Überbracht hatte dieses Carmen Witte vom Spieleparadies Verden, das das Projekt als Spielepate begleitet.

„Leider wird heute zu wenig in den Familien gespielt“, sagt Maskus. Die Zeit fehlt, manchmal auch die Lust. „Das ist heute nicht mehr selbstverständlich.“ 271 Schüler gehen auf die Stadtschule, 156 von ihnen in den Ganztag. Die Kinder würden das gemeinsame Spielen mit Begeisterung annehmen. Daher ist die Hoffnung der Lehrerinnen, dass sie dieses mit nach Hause tragen – besonders, weil sie die Spiele, die die jeweiligen Hersteller zur Verfügung stellen, künftig ausleihen werden. Das sei auch eines der Ziele der Aktion, erklärt Witte. Auf der anderen Seite erreicht man auf diese Weise auch Familien, die sich Spiele vielleicht nicht leisten können. Und die Lehrer bereiten sich natürlich vor – letztes Mal haben sie bei ihrer Weihnachtsfeier in der Mensa „probegespielt“, erinnert sich Maskus lächelnd. Außerdem gibt es einen Tipp von Witte: Bei Youtube seien viele Videos vorhanden. Wer keine komplexen Anleitungen lesen möchte, kann sich dort „die Richtung“ holen. Und sie erinnert auch an passende Spiele, weswegen die große Auswahl prima ist. „Manche Spiele werden zu früh geschenkt, dann sind die Kinder schnell gefrustet.“

Mit einer „Olchi-Tonne“ sammeln Schüler Müll.

Weniger gefrustet waren die Schüler zuletzt bei einer Müllsammelaktion. Gut sichtbar mit gelben Warnwesten machten sie sich im Rahmen einer AG mit Grillzangen und Eimern auf den Weg, um den herumliegenden Müll an den Straßen und auf den Spielplätzen rund um ihre Schule aufzusammeln.

Mit dabei hatten sie ihre „Olchi-Tonne“, teilt Heike Lubowsky, pädagogische Mitarbeiterin der Stadtschule, in einer Pressemeldung mit. Die Olchis, bekannt aus den Kinderbüchern von Erhart Dietl, leben auf Müllkippen und freuen sich ganz besonders über Schmutz und Gestank. Passend dazu hatte eine Lehrerin die Tonne bemalt. Und in dieser landete so einiges, worüber sich die Olchis sicher freuen würden, was aber bei den Kindern für Erstaunen und Kopfschütteln sorgte – bis hin zu Kleidung und Sperrmüll. Nach einer Stunde war die Tonne gut gefüllt, so Lubowsky.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Pyroland: Böllerverbot trifft Unternehmen schon wieder

Pyroland: Böllerverbot trifft Unternehmen schon wieder

Pyroland: Böllerverbot trifft Unternehmen schon wieder
Winterdienst mit Plan B

Winterdienst mit Plan B

Winterdienst mit Plan B
Lasse Rebbin rückt in Juso-Bundesvorstand auf

Lasse Rebbin rückt in Juso-Bundesvorstand auf

Lasse Rebbin rückt in Juso-Bundesvorstand auf
Zwei Schwerverletzte bei Transporter-Unfall im Landkreis Rotenburg

Zwei Schwerverletzte bei Transporter-Unfall im Landkreis Rotenburg

Zwei Schwerverletzte bei Transporter-Unfall im Landkreis Rotenburg

Kommentare