Fast vom Tieflader gekippt

Mähdrescher sorgt für stundenlange Behinderungen bei Rotenburg

Polizei sichert Unfallstelle
+
Die Gefahrenstelle bei Rotenburg führte zu einer mehrstündigen Sperrung.

Ein Schwertransporter hat am Freitag bei Rotenburg für stundenlange Verkehrsbehinderungen gesorgt. Ein auf dem Schwertransporter stehender Mähdrescher war ins Rutschen geraten.

Rotenburg - Zu dem Vorfall kam es gegen 12.10 Uhr auf dem Zubringer von der Bundesstraße 71 auf die B75. Der Schwertransporter aus Süddeutschland war mit einem Mähdrescher beladen und befuhr den Zubringer aus Mulmshorn kommend in Richtung Scheeßel.

Im Bereich der Kurve kam der Mähdrescher auf dem Tieflader ins Rutschen und drohte umzukippen. Ein aufmerksamer Lastwagen-Fahrer, der die B75 in Richtung Scheeßel befuhr, hatte die Situation schnell erfasst und bremste rechtzeitig ab. Dadurch wurde verhindert, dass weitere Fahrzeuge an dem verrutschten Mähdrescher vorbeifahren konnten. Zufällig näherte sich zeitgleich ein Begleitfahrzeug für Schwertransporte dem Geschehen und übernahm die erste Sicherung der Gefahrenstelle, heißt es von der Polizei.

Mehrstündige Sperrung bei Rotenburg: Polizei ermittelt

Für die Wiederaufrichtung des Mähdreschers musste ein Bergungsunternehmen hinzugezogen werden. Bis 18.30 Uhr wurde dafür die Fahrbahn halbseitig gesperrt. Der Verkehr ist wechselseitig an der Stelle vorbeigeführt worden.

Die Polizei Rotenburg hat Ermittlungen zur Ladungssicherung und zur gefahrenen Geschwindigkeit aufgenommen. Erste Ergebnisse stehen noch aus. Es sei Glück im Unglück gewesen, dass der Mähdrescher nicht komplett vom Tieflader in den Gegenverkehr gestürzt ist.

jdw

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Politik appelliert: Anti-Corona-Maßnahmen einhalten

Politik appelliert: Anti-Corona-Maßnahmen einhalten

Trump rät zu Masken - will sich aber nicht daran halten

Trump rät zu Masken - will sich aber nicht daran halten

Erfolgsgeschichte: Mit dem Octavia begann Skodas Aufstieg

Erfolgsgeschichte: Mit dem Octavia begann Skodas Aufstieg

Der Blauregen hat viel Kraft

Der Blauregen hat viel Kraft

Meistgelesene Artikel

Blutspende in Corona-Zeiten? Läuft!

Blutspende in Corona-Zeiten? Läuft!

Fuchs läuft in Tellerfalle: Polizei sucht Zeugen

Fuchs läuft in Tellerfalle: Polizei sucht Zeugen

Vom Erzieher zum Youtuber

Vom Erzieher zum Youtuber

Ausstellung „Am Ende des Tunnels“ auf dem Kirchhof

Ausstellung „Am Ende des Tunnels“ auf dem Kirchhof

Kommentare