Fünftes Summer-Sensation-Beach-Festival

Sonne, Strand und Saxophon

+
Diese sechs Mädels sind wohl ziemlich angetan vom Strohhut-Trend. Unter echten Palmen im Sand sitzen, ein kühles Getränk in der Hand und die Beach-Club-Atmosphäre ist perfekt geschaffen.

Rotenburg - Von Jessica Ginter. Grelles Licht, Sand, Nebel, Regen, Menschenmassen, Alkohol, laute Musik und ein Feuerwerk – nicht die besten Voraussetzungen, um das Geschehen mit der Kamera festzuhalten. Die Rede ist von der fünften Auflage der Summer-Sensation am Rotenburger Weichelsee. Am Samstagabend feierten mehrere Tausend Besucher das größte Beach Festival zwischen der Elbe und Weser. Über zwölf Stunden lang machten die Gäste den Weichelsee wieder mal zum lautesten Strand der Region und genossen den Mix aus Beach-Club-Atmosphäre und Exklusivität.

Denn das war es: exklusiv und wie der Name schon sagt – eine Sensation, finden viele. Hauptorganisator Felix Tiedemann hatte seinen Gästen nicht zu viel versprochen. Bereits eine Stunde vor dem offiziellen Einlassstart standen die Menschen Schlange und die Sicherheitsleute aufgereiht vor ihnen. Ein letzter Rundgang von Sanitätern, Veranstaltern und Personal. Die Fluchtwege waren klar, die Getränke kalt gestellt und alle Anwesenden gespannt.

Was könnte zu einer Summer-Sensation besser passen, als einen vollen Eimer Sangria mit seinen besten Freunden zu genießen?

Um Punkt 16 Uhr gaben die Organisatoren den Startschuss zur fünften Auflage der Summer-Sensation. Die Besucher gingen durch die Schleuse, bekamen das Eintrittsbändchen ums Handgelenk gelegt und los gings. Schnell spürten die Gäste den Sand unter ihren Füßen – viele auch barfuß. Beim Betreten des Geländes prasselten viele Eindrücke auf die Besucher ein. Vier Zelte, eine Open-Air- Bühne, sechs DJ’s, Foodtrucks, Sand, Palmen und abwechslungsreiche Musik aus jeder Ecke.

Summer Sensation am Weichelsee

Star des Abends: Profi-Saxophonist Christian Gastl aus Hamburg.

Die Veranstalter vom Internetportal Party-Bouncer.de legten in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit dem „StrandHouse“ und Circle Concept so richtig auf. Erstmalig und ein ziemlicher Hingucker: der exklusive Beach-Gold-VIP-Club. „Ein Traum in weiß“, sagt David Buchmüller aus Scheeßel dazu. Gemeinsam mit seinen Freunden und knapp 150 weiteren VIP-Gästen durfte er mit einem entsprechenden Bändchen zwölf Stunden lang ein Grillbüfett, eine eigene Lounge sowie Getränke inklusive genießen. Nach dem zehnminütigen Feuerwerk starteten der Profi-Saxophonist Christian Gastl aus Hamburg und das „PitchShifters DJ Team“, eine Live-Show, die sicherlich in Erinnerung bleibt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Schweres Erdbeben in Mexiko-Stadt - mindestens 49 Tote

Schweres Erdbeben in Mexiko-Stadt - mindestens 49 Tote

Bayern übernimmt Tabellenführung - Wolfsburg nur Remis

Bayern übernimmt Tabellenführung - Wolfsburg nur Remis

Mindestens 49 Tote bei Erdbeben in Mexiko

Mindestens 49 Tote bei Erdbeben in Mexiko

Werder holt Remis dank Bartels

Werder holt Remis dank Bartels

Meistgelesene Artikel

Fünf Stunden Rennsport pur in Jeddingen

Fünf Stunden Rennsport pur in Jeddingen

Geflügel- und Kleintiermarkt: Hähnewettkrähen im Schützenhaus

Geflügel- und Kleintiermarkt: Hähnewettkrähen im Schützenhaus

Flugzeugabsturz: Trauer um Peter Drewes

Flugzeugabsturz: Trauer um Peter Drewes

Protestaktion von Inhaftierten im Maßregelvollzug Brauel

Protestaktion von Inhaftierten im Maßregelvollzug Brauel

Kommentare