Sommerfest der Rotenburger Werke an der Lindenstraße mit Indianern, Squaws und Cowboys

Der Wilde Westen lebt

+
Das Begraben des Kriegsbeils bereitet allen Spaß.

Rotenburg - Von Heinz Goldstein. So könnte es im Wilden Westen auf einem Sommerfest zugegangen sein. Indianer mit ihren Squaws und Cowboys mit Girls haben sich am Freitag beim Sommerfest auf dem Gelände der Rotenburger Werke amüsiert. Die Rothäute hatten ihr Kriegsbeil begraben und tanzten friedlich mit den Cowgirls zu der Musik von Rancher DJ Nils. Die jungen Krieger übten sich hingegen im Bogenschießen oder Zielwerfen. Allgemeiner Treffpunkt war die Aktionsbühne am Saloon.

Bevor das Treiben auf dem Gelände in der Prärie so richtig in Schwung kam, ließen die Werke-Bewohner traditionell bunte Luftballons in den Himmel steigen. Dann ging es für die Cowboys und Indianer ins weite Land mit Kakteen, heißem Sand, wilden Pferden und Saloons.

Obwohl die Ureinwohner Amerikas eigentlich das Reiten auf dem Pferd ohne Sattel lieben, wählten die Besucher gestern eher die Kutsche, um eine Rundreise in die Peripherie zu unternehmen. Auch viele Cowboys ließen ihre Sättel zu Hause und gesellten sich dazu.

Die Wichernhaus Pop-Band brachte die Teilnehmer der Party nach Westernart nahe dem Saloon so richtig in Schwung. Squaws oder Cowgirls tanzten mit ihren tapferen Männern zu den heißen Rhythmen. Die Profis von der benachbarten Red-Castle-Swinger-Ranch zeigten, warum Squaredance in Übersee so beliebt war und ist. Nach den Vorführungen eroberten die wilden jungen Krieger und Kuhhirten, Squaws und Cowgirls die Tanzfläche und gaben diese bis zum Ende der Veranstaltung nicht mehr frei.

Für die vielen Besucher war dieses Sommerfest einmal mehr ein Höhepunkt der Veranstaltungen der Werke, bei denen Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam ihren Spaß haben. Die Geschäftsführerin Jutta Wendland- Park war selbst begeistert von der tollen Atmosphäre: „Das ist ein weiterer Mosaikstein auf dem Weg zur Inklusion.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

„Lenna” im Kurpark

„Lenna” im Kurpark

Meistgelesene Artikel

Auto rutscht von nasser Straße: Schwangere schwer verletzt

Auto rutscht von nasser Straße: Schwangere schwer verletzt

Veranstalter erwartet 10.000 Besucher beim Ferdinands-Feld-Festival

Veranstalter erwartet 10.000 Besucher beim Ferdinands-Feld-Festival

22. Beeke-Festival begeistert Folklore-Fans in Scheeßel

22. Beeke-Festival begeistert Folklore-Fans in Scheeßel

Mittelalter-Markt in Höperhöfen: „Liberi Effera“ brechen das Eis

Mittelalter-Markt in Höperhöfen: „Liberi Effera“ brechen das Eis

Kommentare