Sachbeschädigungen durch Feuerwerk

Silvester blieb's weitgehend ruhig

+
Die Einsätze von Polizei und Rettungskräften haben sich zum Jahreswechsel in Grenzen gehalten.

Rotenburg - Von Guido Menker. Eine weitgehend ruhige Silvesternacht hat die Polizei im Landkreis Rotenburg verzeichnet. Neben den erwartungsgemäß auflaufenden Beschwerden über Ruhestörungen in den Morgenstunden des neuen Jahres nahmen die Streifen auch einige Körperverletzungsanzeigen auf, teilt ein Sprecher der Polizeiinspektion am Neujahrstag mit.

Schwere Verletzungen seien dabei ausgeblieben. „Leider kam es auch zu mehreren Sachbeschädigungen, zum Teil ausgelöst durch Feuerwerkskörper“, heißt es. So sei in Fahrendorf bei Gnarrenburg ein parkender Hyundai Santa Fe mutmaßlich durch Feuerwerk erheblich am Heck beschädigt worden. Dabei sei ein Schaden in Höhe von mehreren tausend Euro entstanden.

Für den Besitzer eines Opel Astra hat das neue Jahr allerdings gar nicht gut angefangen: Sein an der Königsberger Straße in Rotenburg geparktes Auto ist in der Neujahrsnacht gegen 0.40 Uhr komplett ausgebrannt. Das teilt die Rotenburger Polizei mit. Gäste einer Silvesterfeier hatten bemerkt, dass Flammen aus dem Innenraum des Wagens schlugen. Beim Eintreffen der Rotenburger Feuerwehr stand das Fahrzeug bereits im Vollbrand, heißt es in dem Bericht weiter. Da der Opel mit einem Zusatztank für Autogas ausgerüstet war, sperrte die Polizei den Brandort kurzfristig weiträumig ab. Das Gas verpuffte jedoch, ohne weitere Schäden zu verursachen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Hamas ruft Gaza-Waffenruhe mit Israel aus

Hamas ruft Gaza-Waffenruhe mit Israel aus

Horror-Crash auf der A81 am Samstag - die Bilder

Horror-Crash auf der A81 am Samstag - die Bilder

Fotostrecke: Werder beim Blitzturnier in Essen

Fotostrecke: Werder beim Blitzturnier in Essen

Deichbrand 2018: Beste Stimmung auf den Campingplätzen

Deichbrand 2018: Beste Stimmung auf den Campingplätzen

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall auf der A1 bei Sittensen: Kollision mit sieben Fahrzeugen

Schwerer Unfall auf der A1 bei Sittensen: Kollision mit sieben Fahrzeugen

Tag der offenen Tür in der Lent-Kaserne: Die Bundeswehr zeigt sich

Tag der offenen Tür in der Lent-Kaserne: Die Bundeswehr zeigt sich

Diakonieklinikum feiert Richtfest der interdisziplinären Komfortstation

Diakonieklinikum feiert Richtfest der interdisziplinären Komfortstation

Lars Klingbeil spricht im Interview über Seehofer, Trump und Merkel

Lars Klingbeil spricht im Interview über Seehofer, Trump und Merkel

Kommentare