Shotgun Band tritt beim Weichelsee Open Air auf

Ein „Special Guest“ beginnt

+
Der Aufbau für das Weichelsee Open Air hat begonnen.

Rotenburg - Von Matthias Röhrs. Ab heute Abend wird es laut am Weichelsee. Mit einem Warm-Up startet der Verein Heavy Sounds die erste Auflage des Weichelsee Open Airs. Ab 12 Uhr können die Camper ihre Zelte auf dem Gelände aufschlagen, dann öffnet auch die Tageskasse, wo Kurzentschlossene für 29 Euro noch Karten kaufen können. Ab 21 Uhr spielen die ersten Bands im „StrandHouse“.

Die Shotgun Band aus Visselhövede ist der „Special Guest“ beim Weichelsee Open-Air.

Die Metalband „DoubleMe“ aus Hamburg hat sich angekündigt, zuvor wird es allerdings erst einmal kultig. Denn als „Special Guest“ tritt die Shotgun Band aus Visselhövede beim Warm-Up auf. „Sie werden eigens für das Weichelsee Open Air ein Metal Set spielen“, kündigt Mitorganisatorin Yva Grudinski an. Der Sänger bei Shotgun, Eric Scheufele, ist Kassenwart bei Heavy Sounds und so eng mit dem Festival verbunden. Zwischendurch tritt eine Feuertänzerin am Strand auf.

Der morgige Festivalsamstag beginnt um 14 Uhr, wenn Eat What You Kill auftreten. Im Anschluss daran (15.15 Uhr) ist Sorrowfield dran, danach geht es mit der Rotenburger Band To The Marrow ab 16.35 Uhr weiter. Das Abendprogramm bestreiten ab 18.05 Uhr Craving und ab 19.30 Uhr Gloomball. Vor dem Headliner Motorjesus, die um 23.05 Uhr starten, erwartet die Besucher eine Show der ostfriesischen Band Nailed To Obscurity.

Weitere Informationen zu den Bands, zur Anreise und Weiteres gibt es online.

www.wsoa.de

Mehr zum Thema:

Schau der Besten in Verden: Miss-Wahl 

Schau der Besten in Verden: Miss-Wahl 

„Madame“ gewinnt Miss-Wahl für Milchkühe

„Madame“ gewinnt Miss-Wahl für Milchkühe

Ismaels Leistungsträger

Ismaels Leistungsträger

VW Arteon: Erste Fotos vom CC-Nachfolger

VW Arteon: Erste Fotos vom CC-Nachfolger

Meistgelesene Artikel

Rauchentwicklung im ICE - Zug mit 70 Fahrgästen in Rotenburg gestoppt

Rauchentwicklung im ICE - Zug mit 70 Fahrgästen in Rotenburg gestoppt

Der „Quantensprung“

Der „Quantensprung“

Diebe werfen Felsbrocken: Polizei muss Verfolgung abbrechen

Diebe werfen Felsbrocken: Polizei muss Verfolgung abbrechen

Das große Schweigen

Das große Schweigen

Kommentare