Sextett „New Orleans Feetwarmers“ spielt im „Club-Haus“Stadtspeicher

Szenenapplaus für die Jazzer

+
Ohne Posaune, aber mit Banjo und Klavier gab‘s „Hot Jazz“ aus den 20er Jahren im Stadtspeicher.

Rotenburg - Der Rotenburger Club „Just Jazz“ hat mit dem Engagement der Band „New Orleans Feetwarmers“ erneut den richtigen Riecher gehabt. „Hier wird heute Abend jeder Gast warme Füße bekommen“, begrüßte der Club-Chef Michael Wolff die Jazzfreunde. Recht hatte er: Schnell begannen die Fans im Takt mit den Fingern zu schnippen und mit den Füßen zu wippen. Der „Hot Jazz“ der Musiker riss das Publikum sofort mit.

Wer Hot Dance Music, Dixieland, Ragtime und Boogie Woogie liebt, der war beim Konzert im Rotenburger „Jazz-Club-Haus“ Stadtspeicher genau richtig. Die Mitglieder des Jazz-Sextetts waren der lebende Beweis dafür, dass auch etwas betagtere Musiker die heißen Rythmen und die Spielfreude des New-Orleans-Jazz der 20er Jahre authentisch wiedergeben können.

Der Funke sprang von der Band schnell auf das Publikum über und spätestens beim zweiten Stück begannen die ersten Zuhörer sich im Takt zu bewegen, mit den Fingern zu schnippen oder mit den Füßen zu tappen. So lösten die Jazzer schnell das Versprechen ein, dass niemand mit kalten Füßen nach Hause gehen wird. Das war Hot Jazz für Seele und Leib.

Das meisterhaft dichte Bläserzusammenspiel der „Feetwarmers“ ließ völlig vergessen, dass manchmal nur zwei Melodieinstrumente spielten. Der Band merkten die „Hot Jazz“-Kenner sofort an, dass sie von ihrem großen Vorbild, der US-amerikanischen Jazzband des New-Orleans-Style „Halfway House Orchestra“, inspiriert sind. So einige Bonbons ihrer Lieblingsband waren im Stadtspeicher zu hören. Vielfalt war dabei Trumpf. Die Clubmitglieder und Freunde der Jazzszene waren begeistert. Immer wieder gab es Szenenapplaus.

go

Mehr zum Thema:

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Trump wendet sich radikal vom Klimaschutz ab

Trump wendet sich radikal vom Klimaschutz ab

Meistgelesene Artikel

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Zahl der Juleicas im Landkreis nimmt ab

Zahl der Juleicas im Landkreis nimmt ab

Schunkeln in der St.-Lucas-Kirche

Schunkeln in der St.-Lucas-Kirche

Dachbrand in Waffensen schnell gelöscht

Dachbrand in Waffensen schnell gelöscht

Kommentare