Das große Kir-Rollentausch-Ensemble probt seit Juni für ein Stück von Esther Villar

Sechs Menschen an der Schwelle zum Paradies

Der ermordete Drogenboss Senior Robles und die Emanze Sarah Rodinski geraten aneinander, während die zwölfjährige Nancy immer noch vom Gleitflug vor dem Absturz schwärmt- - Foto: Goldstein

Rotenburg - Seit Juni probt das Theaterensemble Rollentausch der Kulturinitiative Rotenburg (Kir) für das neue Stück „Die Erziehung der Engel“ von Esther Villar. „Es handelt sich um eine geistreiche Geschichte über das, was uns alle irgendwann erwartet“, so Regisseur Heribert Eiden.

Die Autorin hat das Stück 1996 geschrieben. Darin geht es um sechs Verstorbene, die alle in New York ums Leben gekommen sind und sich direkt nach ihrem Tod in einem Wartesaal zwischen Himmel und Erde befinden. Alle sind dort, um sich durch entsprechende Übungen auf ihre Existenz als Engel vorzubereiten. So nehmen zum Beispiel der Atheist Max Klein (Jens Kramer), der bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen ist, die jüdische Emanze Sarah Rodinski, die diesen auch für sie tödlichen Unfall provoziert hat, der christliche Fernsehprediger Reverend Hopkins (Uwe Goldschmidt), der bei seiner TV-Ansprache einen Herzinfarkt erleidet, die zwölfjährige Nancy (Lara von Spreckelsen), die ihr Leben bei einem Gleitflug verliert, der südamerikanische Drogenboss Senior Robles (Jürgen Cassier), der von Konkurrenten ermordet wird und schließlich Mrs. Gladstone (Petra Vermehren), die ältere Witwe eines berühmten Malers, an der Engel-Schulung teil. Sie lernen Gott persönlich kennen und sind verblüfft, als sie feststellen, dass Gott (Christina Wedemeyer-Neumann) eine Frau ist.

Auf geistreiche, amüsante und satirische Art und Weise übt die Autorin dabei Kritik an den Meinungen des himmlischen Personals und an den Haltungen der sechs Verstorbenen. Alle bekommen „ihr Fett weg“ – auch der Atheist.

Die Proben in der Aula der Theodor-Heuss-Schule werden zurzeit intensiver, denn bis zur Premiere am 1. März sollen alle Szenen perfekt sitzen. - go

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Weihnachtsmarkt in Eitzendorf

Weihnachtsmarkt in Eitzendorf

Nikolausmarkt in Bücken

Nikolausmarkt in Bücken

Weihnachtsmarkt am Sudweyher Bahnhof

Weihnachtsmarkt am Sudweyher Bahnhof

Weihnachten auf Rittergut Falkenhardt

Weihnachten auf Rittergut Falkenhardt

Meistgelesene Artikel

Die zukünftige Nutzung des Uhlenkampswegs

Die zukünftige Nutzung des Uhlenkampswegs

Defizitäre Krankenhäuser: Mehr Geld für Ostemed

Defizitäre Krankenhäuser: Mehr Geld für Ostemed

Erschließung des Hellweger Baugebiets kostet jetzt 700.000 Euro

Erschließung des Hellweger Baugebiets kostet jetzt 700.000 Euro

Ein Hauch von Weihnachten in Rotenburg

Ein Hauch von Weihnachten in Rotenburg

Kommentare