Verborgene Schätze

Schwester Christa hofft auf Liebhaber für Plattensammlung im Fliednerhaus

Um die 50 Schallplatten sind es, die Schwester Christa noch an einen Liebhaber übergeben möchte. Foto: Beims

Rotenburg – Plötzlich schließt Schwester Christa die Augen, wippt leicht mit dem Kopf hin und her und fängt an, mit einem kleinen Lächeln vor sich hin zu summen. „Das war eine Zeitlang ein Ohrwurm“, merkt sie während eines Gesprächs im Bastelkeller des Fliednerhauses auf dem Gelände des Diakonissen-Mutterhauses an. Die Rede ist von einer Schallplatte mit der Elisabeth-Serenade, die sie gerade wiederentdeckt hat. Die kann sie zwar nicht mehr abspielen, weil der letzte Schallplattenspieler kaputt gegangen ist, aber das macht nichts: Die Melodie hat sie genau im Ohr. Insgesamt liegen in dem Raum noch etwa 50 Schallplatten in einer Kommode verstaut, die Schwester Christa gerne abgeben würde – in Liebhaberhände.

Ein paar davon sind schon in genau solche gewandert. Ein Bekannter aus Wintermoor bei Schneverdingen, der „seine ganze Wohnung voller Platten hat“, habe schon in ihren Schätzen gestöbert. Im Laufe der Jahrzehnte ist da so einiges zusammengekommen, wie die 91-Jährige erzählt. Nicht nur aus ihrer eigenen Sammlung, sondern auch aus Nachlässen oder Wohnungsauflösungen. „Erst gerade ist eine Mitschwester ins Tine-Albers-Haus gezogen und in ihrer Wohnung war ein Reichtum an Schallplatten“, erzählt sie. Von Unterhaltung bis Klassik sei alles mögliche dabei – unter anderem auch eine Schallplatte von Wim Thoelkes „Der große Preis“. „Das haben wir mit Begeisterung gesehen“, erinnert sich Schwester Christa.

Früher habe sie gerne selber die Platten gehört, mit CDs habe sie sich nie anfreunden können. Zu ihrer Lieblingsmusik zählen Klassiker wie das Kaiserquartett von Joseph Haydn und geistliche Musik, von der sich auch ein paar Platten finden. „Ich höre oft, dass manche wieder anfangen, Schallplatten zu nutzen. Deswegen würde ich mich freuen, wenn sie jemand bekommt, der da Freude und Interesse dran hat“, bekräftigt sie.

Sie selber liest heute mehr oder beschäftigt sich mit Handarbeiten. „Und ich schreibe, zum Beispiel Bibelarbeiten und Andachten.“ Heute auf einem kleinen Laptop, aber am liebsten sei ihr ihre elektronische Schreibmaschine gewesen. „Aber dafür gab es keine Ersatzteile mehr“, bedauert sie.

Platten für Liebhaber

Wer Schallplatten liebt und gerne einmal schauen würde, ob unter den diversen Stücken noch etwas für ihn dabei wäre, den bittet Schwester Christa, sich zunächst telefonisch bei ihr zu melden unter der Nummer 04261 /773801.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Leipzig schwächelt im Titelkampf - Nächster Schalke-Dämpfer

Leipzig schwächelt im Titelkampf - Nächster Schalke-Dämpfer

Food-Trip: Diese Schwarzwaldmädels gehen ihren eigenen Weg

Food-Trip: Diese Schwarzwaldmädels gehen ihren eigenen Weg

Meistgelesene Artikel

Interview am Wochenende: Schulleiterin Susanne Enders geht in den Ruhestand

Interview am Wochenende: Schulleiterin Susanne Enders geht in den Ruhestand

Neuer Lebensraum für Wildbienen

Neuer Lebensraum für Wildbienen

Intensiver Gedankenaustausch bei Simbav

Intensiver Gedankenaustausch bei Simbav

Corona und die lieben Finanzen

Corona und die lieben Finanzen

Kommentare