BBS Rotenburg: Projekte vorgestellt

Schüler konstruieren für Schüler

+
Ein Konstrukteur aus der Klasse EEG4 erklärt Schülern der Berufsbildenden Schulen die Arbeitsweise des Steuergerätes.

Rotenburg - Schüler der Klasse Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik (EEG4) an den Berufsbildenden Schulen (BBS) Rotenburg haben in wenigen Monaten ausgelernt. Zum Abschluss des „Lernfeldes 12“ haben sie ein besonderes Projekt durchgeführt. Am Freitagmorgen präsentierten sie der Öffentlichkeit ihr Produkt im Lehrraum der Elektroniker.

„Ziel dieser Arbeit ist es gewesen, sechs Lernplatten mit Kleinsteuerung zu fertigen, die eine gewisse Nutzerfreundlichkeit bieten und bei Schülern den Umgang mit Steuergeräten fördern“, erklärte BBS-Fachlehrer Heinz Promann. Zudem sollten die Platten die Fähigkeit besitzen, vom Computer aus gesteuert zu werden. Während der Präsentation erklärte der Schüler Tammo Aßmann als Planungsleiter: ..Die Geräte werden zukünftig genutzt, um praktische Unterrichtsinhalte zur Steuerungstechnik mit Siemens ,Logo/Soft’ zu unterstützen.“

Fachlehrer Promann erläuterte für Laien, dass Kleinsteuerungen, wie die „Siemens Logo“ Verwendung in der Industrie speziell für kleinere Aufgaben wie beispielsweise das Ansteuern von Kompressoren, Hebebühnen, Förderbändern, Ampelschaltungen oder Torsteuerungen finden. „Aber auch in privaten Haushalten können damit zum Beispiel Lichtfunktionen der einzelnen Räume oder Jalousien automatisch gesteuert werden.“ Praktisch habe jedermann den Einsatz von Steuergeräten bereits erlebt. 

Herausforderung Parkhaus

„Bei Parkhäusern zum Beispiel“, so Klassenlehrer Jörg Therkorn. Auf dem Display vor dem Trakt wird angezeigt, wie viele Stellflächen noch frei sind. Aber wie funktioniert das? „Das Steuergerät erhält seine Impulse über den angeschlossenen Computer. Dieser hat die maximale Park-Kapazität des Hauses gespeichert. Er registriert die Ein- und Ausfahrten der Autos und errechnet daraus die freien Plätze“, so Therkorn. Dabei werde ein Schreibmodul angesteuert, und macht für die Autofahrer auf dem Parkhaus-Display die aktuelle Kapazität des Parkhauses sichtbar. Die 15-köpfige Projektgruppe stellte sich der Herausforderung, eine solche Arbeitsplatte zu erstellen.

Zur Durchführung des Projektes gründeten die 15 Schüler (davon zwei weiblich) eine fiktive Firma mit dem Namen „Prokorn“. Die Geschäftsführer und zugleich Kunden jener Firma waren die BBS-Lehrer Therkorn und Promann. Von den Schülern übernahmen Christian Heinrich und Jan-Niklas Mahnken die Projektleitung.

Planunsgruppe startet mit Arbeiten

Die restlichen Schüler teilten sich in die Gruppen Planung, Dokumentation, Finanzen und Ausführung auf. So startete zunächst die Planungsgruppe mit dem Erstellen der Installationspläne, nach denen die Ausführungsgruppe die Logo-Arbeitsplatten konstruieren konnten. Die Dokumentationsgruppe hielt alles schriftlich fest, was im Verlauf des Projektes passierte, und die Finanzgruppe errechnete die Kosten. So produzierten die Schüler identische Lernplatten und erstellten dazu Schalt- und Montagepläne.

Alle Geräte waren am Ende voll funktionsfähig. Die angesteuerten Verbraucher wurden von LED-Leuchten simuliert, die Aufschluss über den Erfolg der Steuerung gaben und dazu sichtbar machten. Das klappte bei allen Platten. Die Firma „Prokorn“ hatte ihren Auftrag erfüllt. „Das Projekt ist in vollem Umfang erfolgreich umgesetzt worden. 

Das zeigt auch die Professionalität der Arbeit an der Schule“, lobte Schulleiter Wolf Hertz-Kleptow die Schüler und seine Lehrkräfte. Er erklärte, dass in der Wirtschaft der Bedarf an qualifizierten Berufsnachwuchs groß sei. „Ihre berufliche Zukunft ist gesichert“, wandte er sich an die Schüler. - go

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Explosion in Österreich behindert Südeuropas Gasversorgung

Explosion in Österreich behindert Südeuropas Gasversorgung

Das sind die Luxusautos der Fußball-Stars

Das sind die Luxusautos der Fußball-Stars

Das Abschlusstraining am Dienstag

Das Abschlusstraining am Dienstag

Auf Schnee folgt Regen - Meteorologen warnen vor Sturmböen

Auf Schnee folgt Regen - Meteorologen warnen vor Sturmböen

Meistgelesene Artikel

Brockeler wollen Pläne verhindern: Kampf gegen den Funkturm

Brockeler wollen Pläne verhindern: Kampf gegen den Funkturm

DRK-Sottrum: Ein Vollblut-Ehrenamtler tritt kürzer

DRK-Sottrum: Ein Vollblut-Ehrenamtler tritt kürzer

Tiertransporter kippt in Graben

Tiertransporter kippt in Graben

Kirchenvorstandsteam in Ahausen sucht Kandidaten für neue Amtszeit

Kirchenvorstandsteam in Ahausen sucht Kandidaten für neue Amtszeit

Kommentare